Branchenmitteilung zum STAGE POOL

Der STAGE POOL ist – in Partnerschaft mit dem Bundesamt für Kultur und der Ernst Göhner Stiftung – seit Jahren eine erfolgreiche Tätigkeit von FOCAL. Der STAGE POOL ist in der Filmbranche äusserst beliebt und wird rege genutzt.

Die Nachfrage übersteigt nun die angespannte finanzielle Situation von FOCAL. In diesem Spannungsbogen sind wir jetzt daran, angemessene Lösungen zu finden.

Wir überprüfen und bearbeiten deshalb im Laufe dieses Jahres die Richtlinien für den STAGE POOL. Dies hat der Ausschuss der Stiftung FOCAL in seiner Sitzung vom 15. Februar 2019 entschieden. Eine Arbeitsgruppe wird diese Arbeit – im Wechselspiel mit den Geldgebern – sogleich angehen. Es ist vorgesehen, dass die neuen Richtlinien ab 2020 angewendet werden können. Für dieses Jahr gelten die bestehenden Richtlinien, auch für Dokumentarfilme.

Auch in diesem Jahr kommt der Unterstützungsfonds von rund 220'000 Franken, der vom Bundesamt für Kultur (BAK), der Ernst Göhner Stiftung und – sofern die Stagiaires dort wohn­haft sind – von den Kantonen Bern, St. Gallen, Aargau, Basel-Stadt und Basel-Landschaft, Solothurn und Appenzell Ausserrhoden gespeist wird, vollumfänglich der Branche zugute. Wir sind bemüht, mit den vorhandenen Mitteln so viele Anfragen wie nur möglich zu berücksichti­gen, sind aber auch nicht in der Lage, mit 220'000 Franken alle Wünsche abzudecken.

Es freut uns im Übrigen Ihnen mitzuteilen, dass wir Ihre Anträge um finanzielle Unterstützung eines Stages durch den FOCAL STAGE POOL ab April über unsere Homepage https://stagepool.focal.ch digital entgegennehmen.

Mit freundlichen Grüssen

Lea Gerber, STAGE POOL-Verantwortliche
Pierre Agthe, Direktor