Kostümpatinierung

Teilnehmende
7 bis 10 Kostümbildner·innen und -assistent·inn·en sowie Garderobiere·n, die auf mindestens zwei langen Spielfilmen gearbeitet haben
Datum und Ort
Freitag, 19. bis Sonntag, 21. Oktober 2018, in Zürich
Anmeldefrist
abgelaufen!
Teilnahmegebühr
CHF 450
Sprache(n)
Deutsch, mit Simultanübersetzung ins Französische

Die Kostümbildnerin Marie Heitzinger, eine wahre Textilkünstlerin, hat im Lauf ihrer Karriere ihre eigenen natürlichen und synthetischen Methoden entwickelt, um Kostüme authentisch und überzeugend wirken zu lassen.

Der dreitägige Workshop widmet sich zuerst der Materialkunde und der Vorführung von verschiedenen Patiniertechniken und –methoden. Anschliessend probieren die Teilnehmenden selbst verschiedene Techniken aus, entwickeln eine Arbeitsmethode, setzen sich mit den Schwierigkeiten verschiedener Verfahren auseinander und erhalten Tipps, wie man Kostümnotfälle auf dem Set in den Griff bekommt.

Die Patinierung von Kostümen und Accessoires am Seminar reicht von Gebrauchsspuren und Verblassen bis hin zu Materialveränderungen durch Schweiss, Russ, Schnee, Eis, Wasser, Blut, Explosionen usw.

REFERENTIN
Marie Heitzinger

Kostümgestalterin, Textilkünstlerin und Breakdown  supervisor
RADEGUND (Terrence Malick, 2018), INDEPENDENCE DAY:  RESURGENCE (Roland Emmerich, 2015), ANONYMOUS  (Roland Emmerich, 2010), LE TEMPS DU LOUP (Michael  Haneke, 2003)


ORGANISATION
Vanja Baumberger


mit Unterstützung von

  • SRG SSR