Kinder und Jugendliche für das Kino begeistern

Teilnehmende

20 bis 40 Mitarbeitende aus Kino und Verleih

Datum und Ort

Donnerstag, 3. September 2020 in Olten

Anmeldefrist

9. August 2020

Teilnahmegebühr
CHF 150
Sprache(n)

Deutsch und Französisch, bei Bedarf mit Simultanübersetzung; Englisch wird vorausgesetzt

Organisation
Carola Stern, Programmverantwortliche Auswertung

Es gibt viele Initiativen in der Schweiz, die Kindern und Jugendlichen Filme vermitteln und das Kinoerlebnis nahebringen: Die Filmclubs Die Zauberlaterne und Die Kleine Laterne begleiten grössere und kleinere Kinder in die Filmgeschichte; der Verein #cine bietet Kinoevents von Jugendlichen für Jugendliche; Festivals und andere kulturelle Organisationen laden zu Schulvorstellungen mit Unterrichtsmaterial ein; Roadmovie bringt Schweizer Filme in die Dörfer u.v.m.

Was machen die Kinobetriebe und Verleihfirmen selber, um die jüngste Generation für ihr Kino und für ihr Programm zu begeistern? Was könnten sie tun und was brauchen sie dafür?

Dieses Forum bietet Austausch von Erfahrungen mit den bestehenden nationalen und mit eigenen Initiativen. Inspiriert von Inputs aus anderen Kultursparten und anderen Ländern zur Entwicklung von jungem Publikum können die Teilnehmenden im Laufe des Tages Ideen und Konzepte entwickeln, die zu ihren jeweiligen Unternehmen passen.

REFERIERENDE

Boris Brüderlin
Leiter von RESO – Tanznetzwerk Schweiz, dem Kompetenzzentrum zur Verbreitung des Tanzes. RESO hat in Zusammenarbeit mit Theatern, Schulen, Festivals und Kulturvermittlung ein kohärentes Angebot entwickelt, um Kinder und Jugendliche für den Tanz begeistern.
Raphaëlle Gondry
Projektkoordinatorin für Junges Publikum bei Europa Cinemas (Paris) und zuständig für MEDIA-Kino-Förderung in Deutschland und Österreich.

ORGANISATION UND MODERATION

Carola Stern, Programmverantwortliche Auswertung bei FOCAL
John Wäfler, Ko-Leiter von Roadmovie und des internationalen Kinder-und Jugendfilmfestivals Zoomz, Luzern

Mit Unterstützung von

  • ProCinema