Schreiben von bewegenden Szenen

©Pixabay

©Pixabay

©Pilar Anguita-MacKay

©Pilar Anguita-MacKay

Teilnehmende

10–12 französischsprachige Drehbuchautor·innen

Datum und Ort
15. und 16. März 2024, Lausanne
Anmeldefrist
abgelaufen!
Teilnahmegebühr
CHF 300
Sprache(n)
Französisch
Organisation
Stefan Staub, Programmverantwortlicher Drehbuch, FOCAL
Unter der Leitung der erfahrenen Drehbuchautorin Pilar Anguita-MacKay beschäftigen sich die Teilnehmenden zwei Tage lang intensiv mit dem Schreiben dramatischer Szenen. Sie analysieren verschiedene Typen von Szenen aus Filmbeispielen und erhalten praktische Tipps und Inputs zu den wichtigsten Elementen, die für die Gestaltung einer fesselnden dramatischen Szene notwendig sind. Darüber hinaus erwerben die Teilnehmenden ein vertieftes Verständnis des Schreibens für die Kamera, einschliesslich der Bedeutung visueller Beschreibungen, des Tons, der Rolle des Dialogs und der Verwendung von Subtext.

Anschliessend werden den Teilnehmenden verschiedene Schreibaufgaben zugeteilt, die sie individuell bearbeiten und in ihren Gruppen diskutieren. Die Schreibsitzung ermöglicht es den Teilnehmenden, die gelernten Konzepte sofort anzuwenden und im gegenseitigen Austausch zu erproben.

Am zweiten Tag bekommen die Teilnehmenden zudem die Möglichkeit, an ihren eigenen Szenen zu arbeiten, auf die sie dann ein Feedback der Tutorin und den anwesenden Berufskolleg·innen erhalten.
Unterrichtende

Pilar Anguita-MacKay, Drehbuchautorin

Pilar Anguita-MacKay schreibt Drehbücher in französischer, englischer und spanischer Sprache. Sie hat ihren Master in Drehbuchschreiben an der University of Southern California, USC abgeschlossen.
2012 gewann sie den Schweizer Filmpreis für das beste Drehbuch mit SUMMER GAMES (Regie von Rolando Colla, Peacock Films).  
Pilar Anguita-MacKay hat die Fantasy-Serie ANOMALIA (Produktion: PointProd) kreiert und geschrieben. Zudem ist sie die Kreatorin und Drehbuchautorin der Krimiserie SILENT WATER, die für RSI entwickelt wurde.

Focal is supported by
OFC