Data Wrangling

©Jonas Jäggy

©Jonas Jäggy

©Jonas Jäggy

©Jonas Jäggy

Teilnehmende
10-18 Mitarbeitende Kameradepartment und Dokumentarfilmschaffende
Datum und Ort
23. September 2024 in Bern
Anmeldefrist

25. August 2024
Bitte aktuelles CV einreichen.

Teilnahmegebühr
CHF 150.-
Sprache(n)
Englisch
Organisation
Carlotta Holy-Steinemann, Programmverantwortliche Filmtechnik, FOCAL 
In diesem eintägigen Kurs befassen sich die Teilnehmenden intensiv mit dem Workflow der Datensicherung bei dokumentarischen Projekten. Sie lernen Methoden kennen, die eine sichere und effiziente Sicherung und einen optimalen Datentransfer vom Dreh zur Postproduktion gewährleisten. 

Jonas Jäggy, Kameramann, erklärt, welche Absprachen er im Vorfeld eines Drehs mit Regie, Produktion und Postproduktion hinsichtlich der Datensicherung trifft. Er teilt zudem seine umfassenden Erfahrungen mit verschiedenen Methoden der Datensicherung.
DIT Ben Hagen vermittelt fundiertes Wissen über gängige Videoformate, Speichermedien, LUTs und Back-up-Programme. Er gibt Tipps und Tricks zum Umgang mit technischen Fehlern und zur Datenrettung. 
Fabienne Koch, Schnittassistentin, zeigt anhand anschaulicher Fallbeispiele, welche technischen Informationen notwendig oder hilfreich sind, um den «Data Gap» zwischen Dreh und Postproduktion zu verringern. Sie demonstriert, wie Video- und Audiodateien optimal benannt werden, um einen reibungslosen und effizienten Workflow in der Postproduktion zu gewährleisten. 

Am Ende des Kurstages erhalten die Teilnehmenden ein Workflowsheet sowie Richtlinien, die sie für ihre zukünftigen Projekte nutzen können. 

Unterrichtende

Ben Hagen - Digital Image Technician

Jonas Jäggy - Director of Photography

Fabienne Koch - Schnittassistenz, Editorin


Focal is supported by
OFC