The Office

Shutterstock

Shutterstock

Unsplash

Unsplash

Teilnehmende
12-20 Schauspielerinnen und Schauspieler
Datum und Ort
20. September 2022, Zürich
Anmeldefrist

20. August 2022, bitte CV beilegen

Teilnahmegebühr
CHF 150.-
Sprache(n)
Deutsch
Organisation
Barbara Terpoorten, FOCAL Programmverantwortliche Schauspiel

Freischaffende Künstler·innen haben in der Regel verschiedene Arbeitgebende und befristete Arbeitsverträge. Die meisten von ihnen kümmern sich selbst um die Verwaltung, Administration und Buchhaltung ihrer Engagements. Das erfordert nicht nur Zeit, sondern auch das Wissen, was zu tun ist und wie man es am besten macht.

Einen Tag lang haben die Teilnehmerinnen und Teilnehmer dieses Seminars die Möglichkeit, alle Fragen zu ihrem Status als Freischaffende, zu Verhandlungen, Verträgen, Rechte, beruflicher Vorsorge, Buchhaltung, Arbeitslosenkasse, Leistungsschutzrechte, Sozialversicherungsrechte, Steuerabzügen etc. von Fachpersonen beantworten zu lassen.

Die Referierenden verschaffen ihnen einen Überblick, und erläutern das Vorgehen anhand von konkreten Fallbeispielen. Die Schauspieler·innen erfahren die bisherigen Gagenempfehlungen und erhalten Informationen zum aktuellen Stand in der Branchendiskussion zur Einführung von Richtgagen für das Filmschauspiel.

Die Teilnehmenden können ihre individuellen Fragen vorab einreichen.

Referierende

Ursula Häberlin
Stellvertretende Geschäftsleiterin des Berufsverbandes Schweizer Syndikat Film und Video (SSFV)

Yolanda Schweri
Geschäftsleiterin Charles Apothéloz-Stiftung (CAST), berufliche Vorsorge für Kulturschaffende Zürich

Steuerberater·in t.b.a.


Mit Unterstützung von

SSFV     CAST

Focal is supported by
OFC