Das Angebot

FOCAL organisiert pro Jahr rund 60 Weiterbildungsangebote. Die Seminare und anderen Veranstaltungen richten sich nach den Bedürfnissen, die von Branchenverbänden, Berufsgruppen, Einzelpersonen oder Institutionen an FOCAL herangetragen werden. Die Angebote werden aufgrund dieser Anregungen entwickelt und auf einzelne Berufssparten zugeschnitten.

Die Förderung gestalterischer, technischer und unternehmerischer Kompetenzen steht dabei im Fokus, aber auch die theoretisch-analytische Auseinandersetzung mit der 7. Kunst und ihren anverwandten Formen gehört zum ständigen Kursangebot. Das Programm schliesst deshalb Aspekte der Persönlichkeits- wie Unternehmensentwicklung mit ein.

Die Stiftung bietet der Branche Gelegenheit zu Information und Orientierung und schafft einen Rahmen, in dem sich Ideen entwickeln können.

Formen des Angebots

Die Vermittlungsformen sind den Bedürfnissen der Zielgruppen angepasst und umfassen die verschiedensten Lern- und Begegnungsformen wie Tageskurse, Seminare, Forumsveranstaltungen, Langzeitkurse, Events und Informationsveranstaltungen. Neben Kolloquien, die aktuelle Anliegen der AV-Branche aufnehmen und dadurch einmalig sind, besteht ein wichtiger Anteil des Angebots der Stiftung aus Seminaren, die als Zyklen konzipiert sind und in weiterentwickelter Form erneut angeboten werden. Veranstaltungen zu Grundkenntnissen kehren nach drei bis vier Jahren regelmässig zurück. Einige Programme sind als jährlich wiederkehrende Veranstaltung geplant. Dies ist der Fall bei europäischen Kursen, an denen dank einer Partnerschaft mit FOCAL ein bis zwei Schweizer Filmschaffende teilnehmen können. Dazu gehören auch die Workshops, die FOCAL für ein europäisches Publikum anbietet.

Die Angebote sind aufeinander abgestimmt. FOCAL bemüht sich, die diversen Programmelemente durch vernetztes Denken und interdisziplinäre Ansätze miteinander zu verbinden.

Die meisten Angebote richten sich an kleinere Gruppen mit zehn bis fünfzehn Personen. Ungefähr fünf Mal pro Jahr finden Events für grössere Gruppen von 50 bis 150 Leuten statt.

Neben den Angeboten, die sich an eine spezifische Berufsgruppe wenden, bietet FOCAL allgemeine Informationsveranstaltungen und Diskussionsforen an. Zudem gibt es auch Einzelcoachings, dort, wo es diese besondere Entwicklungsform braucht.

Eine weitere besondere Form des Angebots ist die Vermittlung und Teilfinanzierung von betreuten Praktika / Stages. Das Programm FOCAL Stage Pool hilft dem Nachwuchs, in der Filmbranche Fuss zu fassen.

Zielgruppen

Das Angebot wendet sich an alle in der Film-, Fernseh- und Audiovisionsbranche professionell Tätigen. Angesprochen sind auch Absolvent*innen von Filmschulen, die eine Erweiterung ihrer Ausbildung und Kontakte zur Branche suchen, sowie Entscheidungsträger*innen von Gremien, die sich mit Audiovision auseinandersetzen. Die Kurse sind allen zugänglich, welche die jeweiligen fachlichen Erfordernisse erfüllen.

Die meisten Angebote richten sich an die Berufsleute der Schweizer Filmbranche. Zwei bis vier Programme pro Jahr richten sich gezielt an ein primär europäisches Publikum. Diese Kurse finden im Ausland statt und werden mit europäischen Partnern koproduziert.

Kursorganisation

Um grösstmögliche Praxisnähe zu gewährleisten, verpflichtet FOCAL hochqualifizierte Berufsleute aus dem In- und Ausland als Referent*innen. Unsere Programmverantwortlichen - lokale Branchenkenner*innen - sorgen dafür, dass die Bedürfnisse ihrer Berufskolleg*innen den Referierenden vermittelt werden. Die Programmverantwortlichen kommen ihrerseits in den Genuss einer methodischen und didaktischen Weiterbildung, die ihnen bei Bedarf dabei hilft, die Referierenden zu unterstützen und zu beraten. Den Kursteilnehmenden wird durch die Abgabe von Skripten und Dossiers die Möglichkeit gegeben, das Gelernte zu vertiefen und zu festigen. Die administrative Betreuung der Kurse übernimmt die Geschäftsstelle.

Kursort

Die meisten Veranstaltungen finden in der Schweiz statt. Dank Partnerschaften mit gut zehn anderen Trainingsorganisationen können die Schweizer Fachleute auch an international anerkannten Programmen teilnehmen. Dies ermöglicht den Teilnehmenden, sich im direkten Kontakt mit den europäischen Kolleginnen und Kollegen auszutauschen.

FOCAL hat keine eigenen Veranstaltungsräume. Diese werden je nach Bedarf gemietet. So können wir gezielt auf die räumlichen Bedürfnisse der Kurse eingehen und auch mal ein Tonstudio oder eine Bühne für eine Veranstaltung nutzen.

Kurssprachen

Die Kurse von FOCAL finden in Deutsch, Französisch oder Englisch statt. Seltener gibt es auch Angebote in Italienisch. Falls nötig und sinnvoll, werden die Kurse simultan übersetzt. Der Austausch zwischen den Berufsleuten der unterschiedlichen Sprachregionen ist ein zentrales Anliegen von FOCAL. Deshalb sehen wir sprachübergreifende Veranstaltungen als Chance, die es zu pflegen gilt.


Supported by
OFC