ANIMAPROD

Teilnehmende
für die Teilnahme am kompletten Programm:
5 bis 6 Teilnehmenden zusammengestellt, die seit mindestens drei Jahren in der Produktion, Produktionsleitung oder in einer gleichwertigen Funktion arbeiten (Animation oder Realfilm) 
Datum und Ort

Fünf Module, grundsätzlich jeweils freitags + samstags (s. Zeitplan in der Seminarbeschreibung)

Anmeldefrist
Bewerbefrist für die Teilnahme am kompletten Programm ist der 5. November 2018, bitte Bewerbungsschreiben, CV und Filmografie beilegen
Teilnahmegebühr
CHF 150 pro Seminartag, Mittagessen inbegriffen.
Sprache(n)
Deutsch, Französisch
DER SCHWEIZERISCHE KONTEXT

Dem Schweizer Trickfilm geht es gut, und es werden immer mehr Projekte für lange Animationsfilme und -serien entwickelt. Die künstlerische Qualität der Animation ist unumstritten, aber die Kompetenzen im Bereich Produktion von Animationsfilmen – bzw. von Animationssequenzen in Spiel- und Dokumentarfilmen – sind verbesserungsfähig, wie eine im Januar 2018 durchgeführte Untersuchung zeigt. Das neue Programm Animaprod will diesem Umstand entgegenwirken.


Animaprod in Kürze

  • Animaprod gestaltet Seminare zur Produktion von Animationsfilmen und -sequenzen, die allen Filmfachleuten (Animation, Fiktion und Dokumentarfilm) offen stehen.

  • Animaprod erweitert die Kompetenzen der Filmschaffenden durch Wissens- und Erfahrungsaustausch und schliesst Lücken mit Beiträgen von externen Expert·inn·en.

  • Animaprod stellt der Branche Online-Tools zur Verfügung, um ihr den Zugang zu Informationen zu erleichtern, die heute schwer zu finden sind.


ANGEBOT

Das Weiterbildungsprogramm Animaprod richtet sich sowohl an Realfilm- als auch an Animationsprofis.

Es wird zweisprachig geführt (d+f) und beinhaltet fünf zweitägige Module, die auf zwei Arten besucht werden können:

  • Als komplette Weiterbildung: Fünf bis sechs Fachleute verpflichten sich zur Teilnahme an den fünf Modulen, die über 2019 verteilt stattfinden. Diese Gruppe definiert anfangs Jahr die Themen, die sie behandeln möchte. Die Expert·inn·en werden diesen Themen entsprechend ausgewählt. Am zweiten Tag eines jeden Moduls ist diese Gruppe jeweils unter sich, was eine vertiefte Arbeit in einem vertraulicheren Rahmen ermöglicht.

  • ‹A la carte›. Der erste Tag der Module steht Teilnehmenden offen, die nicht das gesamte Programm besuchen möchten. Themen und Daten der jeweiligen Module werden im Lauf des Jahres 2019 bekannt gegeben.


TEILNAHMEGEBÜHR

Die Teilnahmegebühr beträgt CHF 150 pro Seminartag, Mittagessen inbegriffen.



DATEN UND ORTE

Fünf Module, grundsätzlich jeweils freitags + samstags, gemäss folgendem Kalender:

März 2019, im Rahmen des FIFF, Freiburg
Mai 2019, Ort noch offen
August 2019, im Rahmen des Filmfestivals von Locarno
September 2019, im Rahmen von Fantoche, Baden
Oktober 2019, im Rahmen von Animatou, Genf

Die Ergebnisse der Programms werden im Rahmen der Solothurner Filmtage im Januar 2020 präsentiert.


TEILNAHME AM KOMPLETTEN PROGRAMM

Für das komplette Programm wird eine Gruppe aus fünf bis sechs Teilnehmenden zusammengestellt, die seit mindestens drei Jahren in der Produktion, Produktionsleitung oder in einer gleichwertigen Funktion arbeiten (Animation oder Realfilm) und interessiert sind an einem offenen Wissens- und Erfahrungsaustausch. Aus den Bewerbungen wird zudem so ausgewählt, dass sich die Kompetenzen innerhalb der Gruppe ergänzen und die Regionen und Geschlechter gleichmässig vertreten sind.
Diese Gruppe trifft sich anfangs 2019, um die Themen der Module zu definieren. Es können auch Expert·inn·en vorgeschlagen werden.

Interessent·inn·en werden gebeten, sich mit einer Bio-/Filmographie sowie einem Motivationsbrief zu bewerben, der kurz beschreibt, welche Kompetenzen sie mitbringen und welche Lücken sie in diesem Programm schliessen möchten.


ONLINE TOOLS

Im Lauf des Programms werden auch Online-Tools für ein breiteres Publikum entwickelt, damit erarbeitete Daten und Inhalte der Branche zur Verfügung gestellt werden können.

Weitere Informationen werden 2019 veröffentlicht. Zu den einzelnen Modulen (vgl. ‚A la carte‘) kann man sich anmelden, sobald die Themen und Daten festgelegt sind.


Für weitere Informationen: fred.guillaume@focal.ch

in Zusammenarbeit mit

  • Fantoche
  • GSFA / STFG