Die Qualität der Bewegung und Inszenierung im Animationsfilm

© Regina Jaeger

© Regina Jaeger

© Konstantin Demeter

© Konstantin Demeter

© Jean-Paul Guinnard

© Jean-Paul Guinnard

Teilnehmende

10-15 Animationsfilmer·innen, Regisseur·innen, Schauspieler·innen, an Animation Interessierte

Datum und Ort
2. und 3. Dezember 2022, Freiburg
Anmeldefrist
abgelaufen!
Teilnahmegebühr
CHF 300
Sprache(n)
Englisch, Deutsch, Französisch, Italienisch (nach Bedarf)
Organisation
Fred Guillaume, Programmverantwortlicher Animation, FOCAL
Unter der Leitung des bekannten Clownduos Les Diptik lernen und erforschen die Teilnehmenden zwei Tage lang die Bewegungsmöglichkeiten des Körpers und erfahren, wie sie diese für die Inszenierung von Animationsfilmen nutzen und gezielt einsetzen können.

Am ersten Tag lernen die Teilnehmenden anhand verschiedener Spiele und Übungen die Konzepte kennen, mit denen man eine kohärente, verständliche und interessante Sequenz aufbauen kann. Sie werden unter anderem mit Intentionen, Fokus, Übertreibung und verschiedenen Humortechniken arbeiten.
Das Erstellen von Referenzsequenzen mit Schauspieler·innen ermöglicht es, die Spielabsichten der Regie zu erforschen und zu präzisieren. Deshalb können die Teilnehmenden am zweiten Tag die Zusammenarbeit zwischen Animationsregisseur·innen und Schauspieler·innen in Bezug auf Fragen der Inszenierung und Bewegung erproben.

REFERIERENDE

Céline Rey - CH
Céline Rey wuchs in Freiburg auf und studierte dort Erziehungswissenschaften, bevor sie die Berufsvorbereitungsklasse für Theater am Konservatorium Freiburg besuchte. Anschließend absolvierte sie einen Bachelor in Bewegungstheater an der Scuola Teatro Dimitri. Danach spielte sie unter anderem im Openair Spektakel Sektor 1 von Karl's Kühne Gassenschau. 2013 tourte sie mit ihrem Clownspartner David Melendy als Teil des Ensembles des Circus Monti.

David Melendy - CH
Der aus Kalifornien stammende David Melendy studiert Clownkunst am Circus Center of San Francisco. Nach zwei Jahren Arbeit und Training in Theater- und Zirkusproduktionen in der Umgebung von San Francisco setzte er seine Ausbildung an der Hochschule für Bewegungstheater, der Scuola Teatro Dimitri, fort, wo er 2012 seinen Bachelor-Abschluss machte. Seitdem spielt und kreiert er unter dem Namen Les Diptik -zusammen mit Céline Rey -in der Welt des Zirkus, des Theaters und des Varietés.

Mehr Informationen:
https://lesdiptik.com/la-compagnie


Focal is supported by
OFC