Notice board

Fabrikvideo proposes:

ANIMATIONSFILM WORKSHOP / 23.+30. Okt + 6. Nov 2021

Categories
Basic training
Continuing education
Training fields
Production
Animated film / Cartoon
Technique
Starting date
Duration
3Day(s)

In diesem Workshop gibt Anais Voirol, ausgehend von ihren eigenen Erfahrungen, als Animationskünstlerin und Illustratorin Einblick in die verschiedenen Animationsfilmtechniken, auf der Grundlage von Zeichnungen. Im Workshop wird zuerst gezeichnet und animiert, dann werden die Bilder digitalisiert und mit Photoshop und Premiere zu einem Film zusammengeführt. Auch Formen des Storytellings werden dabei unterrichtet und die essentiellen Grundlagen der Animation mit den zwölf wichtigsten Regeln der animierten Bewegung. Anhand von kleinen Übungen werden die einzelnen Techniken erprobt.

 

Es wird Rücksicht auf individuelle Bedürfnisse der Kursteilnehmer*innen genommen und bereits vorhandene Filmideen können mitgebracht und weiterentwickelt werden.

 

Anaïs Voirol erschafft in ihren Filmen surrealistische Welten, welche häufig mit schwarzem Humor durchzogen sind. Besonders beschäftigt sie sich mit den Grenzen des menschlichen Körpers, zwischenmenschlichen Beziehungen und sozialen Normen. Das Medium der Animation ermöglicht dabei Raum und Strukturen aufzubrechen und auszureizen, ohne dass der Phantasie Grenzen gesetzt sind. 2016 hat sie ihren Abschluss an der Hochschule Luzern Design und Kunst absolviert und ihr Abschlussfilm «Perfect Town» wurde an über 50 Festivals weltweit gezeigt (u.a. Preis bester Studentenanimationsfilm beim Palm Springs International Short Film Festival). 2019 hat sie für den amerikanischen Sender Adult Swim eine Künstlerinnen ID kreiert und aktuell arbeitet sie an einem Kurzfilm und der Entwicklung eines Langfilmes. 2019 war sie Gast Lektorin an der «School of Art Institute of Chicago».

 

Kurszeiten: Samstag, 23./30. Oktober & 6. November 2021, jeweils 14:00 – 18:00 Uhr

Kursort: Fabrikvideo, Rote Fabrik, Seestr. 395, Zürich, Eingang A2 im 2. Stock rechts

Kurskosten: CHF 370.-

Kursteilnehmende: 4-5Anmeldeschluss: 28. September 2021

 

Leitung: Anaïs Voirol, Animationskünstlerin, Illustratorin

 

Corona-Massnahmen: Nach dem Anmeldeschluss werden die Teilnehmenden darüber informiert, ob der Workshop mit Schutzkonzept vor Ort im Fabrikvideo oder online durchgeführt werden kann.

 

Anmeldung: video@rotefabrik.ch

Country
Switzerland

27th Geneva International Film Festival

Categories
Festival - Contest - Grant
Training fields
Script
Production
Directing: Fictional films
Directing: Documentaries
Animated film / Cartoon
Starting date

27th edition | November 5 – 14, 2021

Call for entries!

Interested in joining the 2021 Geneva International Film Festival (GIFF) selection?

Submit your digital works (interactive, performative, art installation, web content) and/or our immersive works (virtual, augmented and mixed reality) before August 17, 2021!

The works will be eligible for the International Immersive Works Competition (CHF 10'000) as well as for the convergent sections out of competition.

MORE INFO ON GIFF.CH

 

E-mail

Rencontres Internationales Paris/Berlin 2022

Categories
Continuing education
Festival - Contest - Grant
Training fields
Script
Production
Directing: Fictional films
Directing: Documentaries
Animated film / Cartoon

The call for entries to the 2022 Rencontres Internationales Paris/Berlin is now open until July 31, 2021.

Major event dedicated to new cinema and contemporary art, the next Rencontres Internationales will be held in Paris in February 2022. The event offers every year a curated international programme gathering works by internationally renowned artists and filmmakers, along with works by young artists shown for the first time.

The Rencontres Internationales Paris/Berlin, for the first time, will invite an international jury to award a prize to one of the works of the programme. This cross-disciplinary prize will distinguish a unique work in the field of moving images.

 Any individual or organization can submit one or several works, regardless of geographical origins. The call for entries for both the general programme and the competition are open to cinema, video and multimedia works. There are no restrictions on length or genre.

Country
France

Supported by
OFC