Notice board

Fabrikvideo proposes:

Diary Workshop

Categories
Continuing education
Training fields
Production
History of media and cinema / Theory
Starting date
Duration
3Day(s)

Anhand von Film- und Textbeispielen verschiedener KünstlerInnen vertiefen wir uns in das Genre des Imperfect Cinema und der Tagebuchartigen Filme. Wir schauen das eigene Archivmaterial an und erweitern die Sammlung durch Bild, Ton und Text für den eigenen Schnitt. Wie verfolge ich eine filmische Tätigkeit, die das Leben, den Alltag in die Erzählstruktur einwebt? Wie finde ich eine für mich passende Erzählform? Wie gebe ich meinen Alltag nicht bloss subjektiv erlebt wieder, sondern universell interessant, politisch und vor allem poetisch?

Kursinhalt:
- Einführung filmische Gestaltungsmittel Erzähl-, Bild- und Textebene
- Gemeinsame Lektüre und Betrachtung von Beispielfilmen und Texten
- Besprechung der Filmidee
- Praktische Übungen im Kurs
- Selbständiger Dreh ausserhalb der Kurszeit
- Begleiteter Schnitt im Schnittprogramm Final Cut Pro X

Anmerkungen: Schnittplätze sind vorhanden. Für ein kleines Equipment kann gesorgt werden.
Die Dreharbeiten finden selbstständig ausserhalb der Kurszeit statt.
Anforderungen: Kameratechnik- und Schnittkenntnisse (Final Cut Pro X) sind von Vorteil Kenntnisse des Betriebssystem Mac OS X sind erwünscht

Kurszeit: Donnerstag, 3.Juni 19-21:30 Uhr Sonntag 6.Juni und Sonntag 20.Juni 2021, 10 -17 Uhr        
Kurskosten: CHF 480.-
Kursleitung: Jiajia Zhang, Künstlerin
Kursort:Fabrikvideo, Rote Fabrik, Seestrasse 395, 8038 Zürich, Eingang A2, 2. Stock, rechts, Gangende (mit Corona-Schutzkonzept)
Der Kurs wird nur vor Ort durchgeführt.
Anmeldeschluss: 11. Mai 2021 (unterschrieben auch als Mail gültig)
Teilnehmer/innen: 4-5 Personen

 

Country
Switzerland
Fabrikvideo proposes:

Kurzfilm Workshop

Categories
Continuing education
Training fields
Script
Production
Directing: Fictional films
Starting date
Duration
5Day(s)

In diesem Kurs entwickelst und realisierst Du in konzentrierter, kompakter Zeit Deinen eigenen Kurzfilm.
Von Anfang bis Ende wirst Du mit inhaltlichen und praktischen Tipps begleitet und lernst filmische Gestaltungsmittel kennen. Es ist ein Macher*innen-Kurs, der die eigenwilligen Bildwelten der Teilnehmer*innen fördert und sich an Anfänger und Fortgeschrittene richtet, die den Austausch einer kleinen gleichgesinnten Gruppe anspornt.

Kursinhalt:
- Einführung filmische Gestaltungsmittel Erzähl-, Bild- und Tonebene
- Besprechung der Filmidee
- Praktische Übungen im Kurs
- Selbständiger Dreh ausserhalb der Kurszeit
- Begleiteter Schnitt im Schnittprogramm Final Cut Pro X

Anmerkungen: Schnittplätze sind vorhanden. Für ein kleines Equipment kann gesorgt werden.
Die Dreharbeiten finden selbstständig ausserhalb der Kurszeit statt.
Anforderungen: Kameratechnik- und Schnittkenntnisse (Final Cut Pro X) sind von Vorteil
Kenntnisse des Betriebssystem Mac OS X sind erwünscht

Kurszeit:
3 x Mittwoch Abend, 18:30 – 21:30 Uhr: 7.7. / 14.7. / 28.7.
2 x Samstage Tage, 10 – 17 Uhr: 10.7. / 24.7. (exkl. freie Drehzeit vom 15.-23.7.)        
Kurskosten:CHF 480.-
Kursleitung: Carmen Stadler, Dipl.Film/Video-Gestalterin HFG
Kursort: Fabrikvideo, Rote Fabrik, Seestrasse 395, 8038 Zürich, Eingang A2, 2. Stock, rechts, Gangende (mit Corona-Schutzkonzept)
Der Kurs wird nur vor Ort durchgeführt.
Anmeldeschluss: 8. Juni 2021 (unterschrieben auch als Mail gültig)
Teilnehmer/innen: 4-5 Personen

Country
Switzerland
Fabrikvideo proposes:

Workshop Schreiben

Categories
Continuing education
Training fields
Script
Directing: Fictional films
Directing: Documentaries
Starting date
Duration
2Day(s)

An einem Wochenende erkunden die Teilnehmer*innen mit dem Autor Philippe Heule unterschiedliche Zugänge zum szenischen Schreiben. Mit unterschiedlichen Methoden soll die Angst vor der leeren Seite genommen und die Vorstellungskraft aktiviert werden. Aus ersten Ideen entstehen erste Text-gehversuche, die im gemeinsamen Lesen und spielerischen Ausprobieren auf ihr Potential überprüft und weiterentwickelt werden.

-Wie geht Schreiben, wie entstehen auf dem Papier Situationen, Figuren und Dialoge?
-Wie schreiben sich Texte, die später im Film oder auf der Bühne gesprochen bzw. performt werden?
-Welche Qualitäten sind dabei gefragt?

Philippe Heule, 1986 geboren, wuchs im St. Galler Rheintal auf. Nach einem Schauspielstudium in Hamburg studierte er Theaterregie an der Zürcher Hochschule der Künste. Außerdem war er Gast im Studiengang Szenisches Schreiben an der Universität der Künste Berlin. Für seine Theaterstücke wurde er mehrfach ausgezeichnet.

Kurszeit: Samstag & Sonntag 29./30. Mai 2021, 10 -17 Uhr        
Kurskosten: CHF  370.-
Kursleitung: Philippe Heule, Autor/Regisseur
Kursort: Rote Fabrik, Seestrasse 395, 8038 Zürich, Eingang A2, 2. Stock, rechts, Gangende (mit Corona-Schutzkonzept)
Der Kurs wird nur vor Ort durchgeführt.
Anmeldeschluss: 4. April 2021 (unterschrieben auch als Mail gültig)
Teilnehmer/innen: 4-6 Personen (mit Corona-Schutzkonzept)

Country
Switzerland

Spielfilmkalkulation mit SESAM

Categories
Continuing education
Training fields
Production
Starting date
Duration
2Day(s)

Das Onlineseminar “Spielfilmkalkulation mit SESAM” mit Antje Stanko vom 4. bis zum 5. Juni Spielfilmkalkulation bietet einen guten Einstieg in die Profisoftware SESAM-KALKULATION, die sich als Standardtool sowohl für die Kalkulation als auch für die Buchhaltung etabliert hat und für Förderanträge teilweise verpflichtend eingesetzt werden muss.

Wie berechne ich die Gagen der einzelnen Gewerke? Wie plane ich die Kosten der einzelnen Drehtage? In diesem sehr praktisch angelegten Seminar wird gemeinsam mit der Dozentin Antje Stanko am eigenen oder fiktiven Filmprojekt einen exemplarische Kalkulation mit SESAM durchgeführt. Die Teilnehmenden sollten erste Erfahrungen in der Kostenkalkulation mitbringen.

Antje Stanko, studierte Wirtschaftswissenschaftlerin, verantwortet seit rund 30 Jahren als Herstellungsleiterin, national wie international Fiction-/ Non-Fiction/Factual und Werbe-Produktionen.

Country
Germany

Writers Room

Categories
Continuing education
Training fields
Script
Starting date
Duration
5Day(s)

Durch die zahlreichen Streaming-Dienste hat sich die Serienlandschaft in den letzten Jahren deutlich verändert. Viele der neuen Serien werden in sogenannten writers rooms entwickelt. In ihm arbeiten mehrere Autor*innen in unterschiedlichen Funktionen an demselben Projekt. Nach dem erfolgreichen Writers Room 2019 soll der Writers Room 2021 abermals serielle Erzählweisen in den Mittelpunkt stellen: Die Teilnehmer*innen entwickeln eine Webserie über 6 Folgen von jeweils 6 Minuten.

 

Die selbständige Autorin und Filmemacherin Corinne Le Hong arbeitete als Regieassistentin u.a. bei „Babylon Berlin“, „Antichrist“ und „Pina“ und als Showrunnerin u.a. bei der Serie „Hail Helene“. Ihr Kurzfilm „Grimms Meise“ mit Devid Striesow und Petra Schmidt-Schaller feierte 2012 in Cannes Premiere.

 

Termine: 

Sa 12. Juni 2021 – Online

Sa 26. bis So 27. Juni 2021

Sa 07. bis So 08. August 2021

Sa 02. bis So 03. Oktober 2021

Sa 06. November 2021 - Debriefing Termin

 

Bewerbung bis 15. Mai 2021 (Lebenslauf, Motivationsschreiben) an:

seminare@filmwerkstatt-muenster.de.

 

Voraussetzungen: Schriftstellerische Vorkenntnisse

Country
Germany

LOG, Kontraste und Belichten

Categories
Continuing education
Training fields
Production
Technique
Starting date
Duration
2Day(s)

So alt wie der Film selbst: Die richtige Belichtung. Was in den Anfängen des Films noch über Versuch und Irrtum experimentiert werden musste, ist heute Dank Waveform Monitor, Zebra- Anzeige, Histogramm und „Expose to the Right“ kein Problem mehr - oder doch? Immer wieder bestätigen Kameraleute, dass gerade in den RAW- oder LOG-Formaten die Belichtung alles andere als simpel ist: Alle Monitore zeigen ein anderes Bild, jede*r Kolleg*in hat dazu eine andere Empfehlung und am Ende enttäuscht das gedrehte Log-Material, weil es rauscht oder Artefakte zeigt. Im Seminar „LOG, Kontraste und Belichten“ am dritten und vierten Juli gehen wir diesen Phänomenen auf den Grund. Das zweitägige Seminar will Spielplatz sein!

 

Ulrich Mors ist unabhängiger zertifizierter Sony Spezialist und Inhaber der Produktionsfirma morsmedia. Er arbeitet als Dozent an Medien-Hochschulen und als freier Kameramann.

Anmeldeschluss: Do 24. Juni 2021

Zielgruppe: Fortgeschrittene

 

Country
Germany

Rollenarbeit nach der Susan Batson Methode

Categories
Continuing education
Training fields
Acting
Starting date
Duration
40Day(s)

Die Susan Batson Methode, die permanent an den Erfordernissen großer, internationaler Film- und Theaterproduktionen gemessen wird, ermöglicht Schauspieler*innen, eine hohe Authentizität zu entwickeln, selbständig und methodisch zu arbeiten und bislang brachliegende Potentiale zu aktivieren. Am Ende steht die Dreidimensionalität eines komplexen Charakters auf der Bühne.

Mit Bettina Lohmeyer ist aktuell eine Dozentin am iSFF, die die Susan Batson Methode umfassend vermittelt. Sie arbeitet mehr als 25 Jahre kontinuierlich mit Susan Batson und unterrichtet diese Methode seit über 15 Jahren in Europa. Bettina Lohmeyer hat 2013 auf Einladung von Susan Batson begonnen, am renommierten Susan Batson Studio in New York zu lehren. Zusammen mit Julia Mink wird sie in diesem Lehrgang mit den Teilnehmer*innen zwei Rollen erarbeiten.

In diesem Lehrgang wird den Schauspieler*innen die gesamte Susan Batson Methode vermittelt. Die Teilnehmer*innen erarbeiten jeweils zwei Rollen, die zukünftig für Vorsprechen genutzt werden können. Es wird nicht mit gelerntem Text begonnen, sondern der Character wird über Exercises entwickelt. 

Es kann an klassischen und modernen Rollen gearbeitet werden. Die beiden Rollen werden hintereinander entwickelt. Dabei wird die erste Rolle von Bettina Lohmeyer und die zweite Rolle von Julia Mink betreut. Die Endproben beider Rollen übernimmt Bettina Lohmeyer.

Hinsichtlich der Rollenauswahl wird zu Beginn des Lehrgangs eine Beratung erfolgen. Es wird grundsätzlich in der Gruppe gearbeitet. Jeder Tag beginnt mit dem "Circle" - einem (New Yorker) Tanz-Warm-Up.

Die Teilnehmer*innenzahl ist begrenzt auf 8.

Datum
16.08. - 15.10.2021
montags - freitags 10.00 - 18.45 Uhr

Ort
Studio 1
Oudenarder Str. 16, 13347 Berlin

Kosten
Für Teilnehmer*innen mit Bildungsgutschein wird die Teilnahmegebühr von der Arbeitsagentur/Jobcenter vollständig übernommen.

Das Teilnehmerentgelt für Selbstzahler beträgt 4.194,00 EURO, Ratenzahlung ist nach Vereinbarung möglich.

Förderung

Bundesagentur für Arbeit/Jobcenter
Es handelt sich um eine geförderte Weiterbildungsmaßnahme. Sind Sie arbeitslos gemeldet, so besteht die Möglichkeit einer vollständigen Kostenübernahme durch Ihre zuständige Agentur für Arbeit/Jobcenter.

GVL
Als Mitglied der GVL besteht die Möglichkeit einer Förderung (Zuschuss), wenn bestimmte Voraussetzungen erfüllt sind (siehe auch www.gvl.de/).

Postanschrift und telefonische Beratung: Kontakt

https://www.isff-berlin.eu/programm/theater/rollenarbeit/

 

Country
Germany

Light it up: Lichtstimmungen bewusst kreieren

Categories
Continuing education
Training fields
Technique
Starting date
Duration
2Day(s)

Die Gestaltung der Lichtdramaturgie ist zentraler Punkt dieses Kamera- und Lichtseminars. Die eigenen Bilder und somit sein Video einen schönen Look zu verpassen, hängt zu einem großen Teil von der Lichtgestaltung ab.

Vorgestellt werden verschiedene Licht-Stile von Available Light bis Glamour, sowie die technischen Aspekte, die die einzelnen Scheinwerfer und Leuchten am Markt bereithalten. Die Wirkung und Unterstützung von natürlichem Licht wird hierbei ebenso behandelt wie das unlogische Licht, dessen Prinzip "Wirkung vor Logik" ist. Das Licht bewusst wahrzunehmen und es demensprechend zu gestalten führt zu professioneller aussehende Bilder.

Ebenfalls im Seminar behandelt werden Folien und ihr Einsatz sowie die Arbeit mit gemischten Farbtemperaturen. Auch die Themen Griptechnik und Sicherheit im Umgang mit größeren Lichteinheiten kommen nicht zu kurz. Praktische Übungen mit unterschiedliche Lampen in Gestaltung und Technik runden das Ganze ab.

Erste Erfahrungen an der Kamera sind von Vorteil

 

Termine: Fr, 03.09.2021- Sa, 04.09.2021
Uhrzeit: 10.00 Uhr - 18.00 Uhr
Anmeldeschluss: Mi, 25.08.2021
Ausweichtermin: Fr, 17.09.2021- Sa, 18.09.2021
Anmeldeschluss: Mi, 08.09.2021
Kosten: 220,00 € / 200,00 € (mit einem Bildungsgutschein können Sie Kosten sparen)
Anzahl: min. 8 Teilnehmende / max. 12 Teilnehmende
Veranstaltungsort: der Ort wird noch bekannt gegeben

Country
Germany

Masterschool Dokumentarfilm

Categories
Continuing education
Training fields
Production
Starting date

Auch in 2021 ist wieder ein Neuauflage der erfolgreichen Masterschool Dokumentarfilm der Filmwerkstatt Münster geplant: Schwerpunkt ist die Stoff- und Projektentwicklung von kinotauglichen, „programmfüllenden" und bei den Filmförderungen "einreichfähigen", langen Autor*innendokumentarfilmen mit ihrer spezifischen Erzählstruktur und Dramaturgie. In der Zeit zwischen den Workshop-Terminen werden die Dokumentarfilmvorhaben der Teilnehmenden betreut und weiterentwickelt.

 

Seminarleiter Horst Herz ist Filmemacher und Produzent von vorwiegend langen Dokumentarfilmen für Kino und Fernsehen. Teilnahme an zahlreichen Festivals (u.a. Duisburger Filmwoche, Intern. Forum Berlinale, Int. Dokfilmfestival Leipzig, Preisträger Int. Kurzfilmtage Oberhausen, Max Ophülspreis Festival, Int. Filmfestival Rotterdam). Er hat Koproduktionen mit ZDF-Kleines Fernsehspiel, WDR, SWR, NDR, Phoenix durchgeführt. Weitere Infos: www.horst-herz.de

 

Modul 1: Mo 20. bis So 26. September 2021

Modul 2: Mo 18. bis So 24. Oktober 2021

Modul 3: Mo 15. bis So 21. November 2021

Bewerbungsschluss: Sa 14. August 2021

Country
Germany

Schnittdramaturgie

Categories
Continuing education
Training fields
Technique
Starting date
Duration
2Day(s)

Im Schnitt werden die Szenen eines Films aneinandergesetzt. Im Seminar „Schnittdramaturgie“ wird der Bogen geschlagen von Montagetechniken bis hin zum „dramaturgischen Schnitt“. Welche Schnitt-Methoden gibt es und wie wird im Schnitt die Erzählweise und Dramaturgie des Films beeinflusst? Erste Erfahrungen mit professioneller Schnitt-Software wie Avid Media Composer, Final Cut oder Adobe Premiere sind Voraussetzung für die Teilnahme. Das Seminar findet am 9. und 10. Oktober statt.

 

Yana Höhnerbach ist freiberuflich als Editorin, überwiegend im Bereich Dokumentarfilm, tätig und arbeitet als Dozentin und Tutorin an der ifs – internationale filmschule köln. Sie zeichnet u.a. für den Schnitt der Dokumentarfilme „Searching Eva“ und „Becoming Back“  und des Kinospielfilms „Zweite Hand“ und „Easy Love".

 

Sa 9. bis So 10. Oktober 2021, 10 - 18 Uhr

Anmeldeschluss: 30. September 2021

Country
Germany