Panneau d'affichage

TorinoFilmLab propose:

ScriptLab 2018

Domaines
Scénario
Date de début
Durée
21 jour(s)

TorinoFilmLab launched the new call for applications for its flagship script development programme ScriptLab, with deadline on December 1st, 2017. We are looking for 20 projects of feature films at an early stage of development and 5 story editors!

ScriptLab is dedicated to scriptwriters and directors developing feature film projects (both original and adaptations), and to professionals willing to gain hands-on story editing experience. From March to November 2018, participants will gather for 3 week-long residential workshops, and work in groups under the guidance of internationally experienced tutors and talent advisors.

The confirmed team of tutors for ScriptLab 2018 will include the scriptwriters and script consultants Nadja Dumouchel (France), Giacomo Durzi (Italy), Pierre Hodgson (United Kingdom/France), Razvan Radulescu (Romania), Franz Rodenkirchen (Germany). Once again, producers Ewa Puszczynska (Poland) and Ada Solomon (Romania) will take part in the programme in the role of “talent advisors”.

The full ScriptLab call for applications is available.

Pays
Italie

Synchron-, Mikrofonsprechen & Tonregie, geförderter 2-Monats Lehrgang

Catégories
Formation continue
Domaines
Technique
Interprétation cinéma et télévision
Date de début
Durée
45 jour(s)

Bilder sagen mehr als 1000 Worte. Durch die Stimme und sprecherische Gestaltung kann man solche Bilder gezielt in den Köpfen entstehen lassen. Auf diese Kraft der Imagination setzen Tonstudios, Hörspielverlage, Synchronstudios, Film- und TV-Produktionen, Radiosender, Werbeagenturen und Neue Medien. Zwei Ebenen sind beim Mikrofon- bzw. Synchronsprechen zu unterscheiden: Der Klang der natürlichen Stimme, ihre eigene unverwechselbare Charakteristik und das, was wir mit der Stimme kreativ gestalten – die inhaltlichen und emotionalen Aussagen eines Textes. Die Stimme als Instrument des Sprechers muss ausgebildet, gepflegt und beherrscht werden, um gestalten zu können, was wir mitteilen möchten. 

Die Bedeutung der Stimme, bzw. der sprecherischen Leistung erlebt man, wenn z.B. eine beliebte Schauspielerin oder ein beliebter Serienschauspieler oder internationaler Star plötzlich anstelle seines deutschen Stammsprechers eine andere Stimme erhält, oder der vertraute Radiomoderator nicht mehr „on Air“ zu hören ist. Eine solide handwerkliche Basis ist die Voraussetzung für den Erfolg beim Synchron- oder Mikrofonsprechen. 

Neben der gezielten Vorbereitung auf die Berufe Synchron- und Mikrofonsprecher vermittelt der Lehrgang die Grundlagen der Tonregie und behandelt darüber hinaus die Möglichkeiten einer unternehmerischen Tätigkeit als Sprecher. Auf diese Weise eröffnen sich weitere berufliche Perspektiven für das Tätigkeitsspektrum der Teilnehmerinnen und Teilnehmer. 

Es werden folgende Themengebiete behandelt: 

Mikrofonsprechen und Tonregie für Funk, TV, Kino und Neue Medien Sprechen auf Timecode mit und ohne Bild Hörspiel, Hörbuchsprechen, „Prima Vista“ lesen Synchronsprechen, Synchronregie für Funk, TV, Kino und Neue Medien Der Sprecher als Unternehmer 

Die Erstellung eines Sprachdemos ist nicht im Lehrgang enthalten. 

Datum 05.03. – 02.05.2018 montags-freitags 10.00 – 17.45 Uhr 

Ort Akademie für Professionelles Sprechen, Brandenburgische Str. 22, 10707 Berlin 

Das Teilnahmeentgelt für den Lehrgang beträgt 2.847,60 €. Eine komplette Förderung durch die Bundesagentur für Arbeit ist möglich. Es existieren weitere Förderungsmöglichkeiten.

Pays
Allemagne

WHAT THE FUCK IS VR?

Catégories
Formation continue
Domaines
Production
Réalisation: Fiction
Réalisation: Documentaire
Animation
Technique
Date de début
Durée
1 jour(s)

Wie funktioniert Virtual Reality (VR) und wie könnte es in der Jugendarbeit eingesetzt werden?

Nicolas Büchi und Maike Thies erklären, wie die Zukunft mit VR ausschauen wird und wie die Tätigkeiten der JugendarbeiterInnen mit den neuen digitalen Tools beeinflusst werden könnte. Was bedeutet VR überhaupt und wo wird es bereits erfolgreich eingesetzt? Gemeinsam tauchen wir auch in die Game Welt ein und erkunden verschiedene Aspekte dieser florierenden Industry. Zudem gibt es die Möglichkeit, vor Ort selber auszuprobieren und sich in die Welt von VR zu begeben.

Eintauchen lohnt sich.

Nicolas Büchi: Unabhängiger Medienproduzent und ausgebildeter Interaktionsdesigner. Mit seiner Produktionsfirma «winterlife» kreiert und entwickelt er Medieninhalte für Museen, Medienplattformen und Firmenkunden in ganz Europa. Sein Fokus: immer neue Wege des digitalen audiovisuellen Erzählens finden, sei es als Folge technologischer Innovationen oder als Ergebnis völlig neuer Herangehensweisen an das Publikum.

Maike Thies: Wissenschaftliche Mitarbeiterin für die BA-Vertiefung der Fachrichtung Game Design an der Zürcher Hochschule der Künste (ZHdK). Sie koordiniert und kuratiert die interdisziplinäre Vorlesungsreihe Kein Kino im Toni Kino. Im Rahmen ihrer Forschungstätigkeit beschäftigt sie sich mit interaktiven Theaterprojekten und Installationen (Dramaturgie, Drehbuch, Skript).

Ort:            Zürcher Hochschule der Künste (ZHdK), Pfingstweidstrasse 96, 8005 Zürich

Zeit:           18:30 Uhr

Datum:      08. März 2018

Dauer:       ca. 2 Stunden

Kosten:   Gratis

Pays
Suisse
Fabrikvideo propose:

Bewegtes Bild – Kamera Workshop

Catégories
Formation de base
Domaines
Technique
Date de début
Durée
2 jour(s)

In diesem Kurs lernst du die Grundlagen der Filmsprache und der Kameratechnik. Der Schwerpunkt des Kurses liegt bei den Gestaltungsmöglichkeiten mit einer Videokamera/ Fotokamera mit Videofunktion. Du kannst auch Deine Kamera mitbringen, um sie besser kennenzulernen. 

Theorie und Praxis geben dir einen Einblick in folgende Themen: 

  • Kameraführung, Bildkomposition, Einstellungsgrössen, Kamerastandpunkte, Übergänge, Kamerabewegungen usw. 
  • Kameraachsen und Blickrichtungen 
  • Einstellungen der Kamera: Belichtung / Weissabgleich/ Schärfe / Format / Ton 
  • Licht: Available light (=Vorhandenes Licht) ausnützen 
  • Filmbeispiele analysieren, um von Filmen zu lernen 

Kurszeiten: Samstag/Sonntag, 10./11. März 2018, 10-17 Uhr 

Kursort: Fabrikvideo, Rote Fabrik, Seestr. 395, 8038 Zürich, Eingang A2 im 2. Stock rechts 

Kurskosten: Fr. 320.- 

Anzahl Kursteilnehmer·innen: 4-6 

Anmeldeschluss: 14. Februar 2018 

Leitung: Carlotta Holy-Steinemann, freischaffende Kamerafrau

Pays
Suisse

Casting-Training: national & international; geförderter 1-Monats Lehrgang

Catégories
Formation continue
Domaines
Interprétation cinéma et télévision
Date de début
Durée
30 jour(s)

Im Rahmen dieses Lehrgangs werden Schauspielerinnen und Schauspieler gezielt für Castings im nationalen und internationalen Raum vorbereitet. Die Trainings leiten führende Casting- Direktoren aus Deutschland, den USA und Tschechien (Prag). Individuelles Coaching trägt darüber hinaus zum Erfolg bei. 

Die praktischen Übungen vor der Kamera sollen die Teilnehmer/innen befähigen, Caster zu überzeugen und auf den Punkt „abliefern“ zu können. Ängste und Unsicherheiten werden abgebaut, so dass im Casting jederzeit sicher agiert werden kann. 

Der Unterricht erfolgt teilweise in englischer Sprache. 

Datum 12.3. – 7.4.2018 montags-freitags 10.00 – 18.45 Uhr & 2x am Samstag 

Ort Studio 2 Oudenarder Str. 16, 13347 Berlin 

Das Teilnahmeentgelt für den Lehrgang beträgt 1.582,00 €. Eine komplette Förderung durch die Bundesagentur für Arbeit ist möglich. Es existieren weitere Förderungsmöglichkeiten.

Pays
Allemagne

Casting-Training: national & international; geförderter 1-Monats Lehrgang

Catégories
Formation continue
Domaines
Interprétation cinéma et télévision
Date de début
Durée
20 jour(s)

Im Rahmen dieses Lehrgangs werden Schauspielerinnen und Schauspieler gezielt für Castings im nationalen und internationalen Raum vorbereitet. Die Trainings leiten führende Casting- Direktoren aus Deutschland, den USA und Tschechien (Prag). Individuelles Coaching trägt darüber hinaus zum Erfolg bei.

Die praktischen Übungen vor der Kamera sollen die Teilnehmer/innen befähigen, Caster zu überzeugen und auf den Punkt „abliefern“ zu können. Ängste und Unsicherheiten werden abgebaut, so dass im Casting jederzeit sicher agiert werden kann.

Der Unterricht erfolgt teilweise in englischer Sprache.

Datum 12.3. – 7.4.2018 montags-freitags 10.00 – 18.45 Uhr & 2x am Samstag

Ort Studio 2 Oudenarder Str. 16, 13347 Berlin

Das Teilnahmeentgelt für den Lehrgang beträgt 1.582,00 €. Eine komplette Förderung durch die Bundesagentur für Arbeit ist möglich. Es existieren weitere Förderungsmöglichkeiten.

Pays
Allemagne
Fabrikvideo propose:

Schnittworkshop mit Final Cut Pro X

Catégories
Formation de base
Domaines
Technique
Date de début
Durée
2 jour(s)

Gestaltung und Technik 

Der Schnittworkshop beinhaltet gestalterische Aspekte der Montage und das Erlernen des Schnittprogramms FCPX. 

Schwerpunkte des Workshops: Tipps und Tricks für den Schnitt und die Schnittgestaltung deines Films. Im Workshop arbeitest du an deinem Rohschnitt. Deine Filmidee und die Montagemöglichkeiten werden zusammen besprochen und visioniert. 

Kennenlernen der wichtigsten Funktionen des Schnittprogramms Final Cut Pro X nach Bedarf der Teilnehmenden: Import, Werkzeuge, Blenden, Filter, Effekte, Bewegungs-kontrolle, Farbkorrektur, Text, Titel, Export. 

Kurszeit: 17./18. März 2018, 10 -17 Uhr 

Kurskosten: CHF 320.- 

Kursleitung: Christina Ramsauer, Filmschaffende und Projektbegleiterin 

Kursort: Rote Fabrik, 

Seestrasse 395, 8038 Zürich, Eingang A2, 2. Stock 

Anmeldeschluss: 21. Februar 2018 

Teilnehmer·innen: 4-5 

Mitbringen: Deine Schnittidee und gedrehtes Videomaterial bzw. deinen Rohschnitt auf Mac-formatierter HD. (Das Schnittprogramm Final Cut Pro X ist nur für Mac konzipiert.)

Pays
Suisse

VFX: Visual Effects, Tagesworkshop

Catégories
Formation continue
Domaines
Technique
Date de début
Durée
1 jour(s)

Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer erhalten in diesem Workshop eine Einführung in die Welt der Visual Effects (VFX), mit deren Hilfe spektakuläre Filmszenen entstehen, die so niemals gedreht werden könnten. 

Der Dozent Rayk Schroeder gibt einen Überblick zum Produktionsprozess und erklärt verschiedene Techniken wie u.a. Tracking, Keying und Crowd-Replication anhand von Filmbeispielen. Dabei werden häufig auftretende Probleme und Fragen erörtert. 

Rayk Schroeder arbeitet bei der Firma RISE als VFX- und Compositing-Supervisor. RISE hat Studios in Berlin, Köln, Stuttgart, München und Wien mit insgesamt fast 100 festangestellten Mitarbeitern. 

Inhalte 

Wie kann man den VFX-Dreh möglichst kosten- und zeitsparend gestalten? Welche technischen Voraussetzungen müssen erfüllt werden? Wie werden Crowds mit möglichst wenig Statisten umgesetzt? Wann verwendet man Greenscreen, Bluescreen oder Rotoscoping? Do´s and Don‘ts beim Dreh Neue Entwicklungen und Trends 

Das Teilnahmeentgelt für den Kurs beträgt 35,05 EURO, ermäßigt 26,52 EURO.

Pays
Allemagne

Regieassistent/in mit IHK – Prüfungsvorbereitung, geförderter 2,5 Monats Lehrgang

Catégories
Formation continue
Date de début
Durée
55 jour(s)

Der Lehrgang bereitet praxisorientiert auf den Beruf der Regieassistenz bei Film und TV vor. Da es keine berufsspezifische Ausbildung gibt, bietet diese Weiterbildung die Chance, erworbenes Wissen am Set theoretisch zu fundieren und praktische Erfahrungen in diesem Bereich fachlich zu erweitern. 

Das gesamte Tätigkeitsspektrum der Regieassistenz wird, orientiert an den aktuellen Standards, vermittelt. Dabei findet auch das Aufgabengebiet des First Assistant Directors (1st AD) Berücksichtigung. Arbeitsabläufe und Aufgaben der einzelnen Abteilungen während der Vorbereitungszeit einer Produktion und während der Dreharbeiten werden konkret dargestellt. Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer erschließen sich ein umfassendes Verständnis für die Kommunikationswege im Team, lernen die praktischen Aufgaben des Regieassistenten als zentraler „Teamkommunikator“ am Set kennen und gewinnen einen umfassenden Einblick in das gesamte Produktionsgeschehen. 

Bekannte Fachleute aus der Branche mit weitreichender Lehrerfahrung unterrichten in diesem kompakten Lehrgang. Sie behandeln unter anderem die unterschiedlichen Formate und wie sich diese auf die Tätigkeit der Regieassistenz auswirken. 

Die Teilnehmer werden darüber hinaus zielgerichtet auf die externe IHK-Prüfung Regieassistenz vorbereitet. Die Prüfung selbst ist kein Bestandteil des Lehrgangs. Teilnahmevoraussetzungen zur IHK-Prüfung sind bei der IHK direkt zu erfragen. 

Das Teilnahmeentgelt für den Lehrgang beträgt 3.397,50 €. Eine komplette Förderung durch die Bundesagentur für Arbeit ist möglich. Es existieren weitere Förderungsmöglichkeiten.

Pays
Allemagne

Masterschool Dokumentarfilm 2018

Catégories
Formation continue
Domaines
Scénario
Date de début
Durée
21 jour(s)

20. MASTERSCHOOL DOKUMENTARFILM 2018 mit Horst Herz 

So, 01.04.– Sa, 07.04.2018 (Modul 1) 

So, 06.05. – Sa, 12.05.2018 (Modul 2) 

So, 10.06. – Sa, 16.06.2018 (Modul 3) 

Die „Masterschool Dokumentarfilm“ ist eine Weiterqualifizierung zu Regie und Autorenschaft von langen Dokumentarfilmen für Kino und Fernsehen in Form von drei 7-tägigen, aufeinander aufbauenden Workshops. Dozent Horst Herz unterstützt die Teilnehmer bei der Weiterentwicklung ihrer Filmprojekte. Renommierte Gastdozenten geben zusätzlich wertvollen Input. 

Anmeldung bis 15. März 2018

Pays
Allemagne