Panneau d'affichage

Fabrikvideo propose:

Trickfilm Workshop 28./29. März 2020

Catégories
Formation de base
Formation continue
Domaines
Production
Animation
Technique
Date de début
Durée
2 jour(s)

Im Workshop entwickelst du ein animiertes GIF; ein kurzes Video welches in Endlosschleife abgespielt und häufig im Internet geteilt wird, um Gefühle zu beschreiben. Am Ende besteht die Möglichkeit, das GIF als Grusskarte zu verschicken, es auf einer Webseite zu publizieren oder es an Film Festivals mit einem GIF Wettbewerb zu senden. Begleitet wirst du von einer Fachperson die dir mit praktischen und inhaltlichen Tipps zur Seite steht.

Kursinhalt:
Einführung in die vielseitigen Animationstechniken / Grundlagen der animierten Bewegung, die 12 Goldenen Regeln / Input interessanter GIF-Beispiele und Erläuterung von Erzähl- und Bildstrategien / Ideensammlung und Besprechung / Kreation eines oder mehrerer GIFS / Gemeinsam GIF herausspielen und gegebenenfalls publizieren

Anmerkungen: Zur Auswahl stehen die Animationstechniken Legetrick, Stopp-Motion und 2D- Animation auf Papier. Es wird sämtliches Material zur Verfügung gestellt. Wer möchte kann gerne zusätzliches Lieblings-Material und Equipment mitbringen.
Anforderungen: Keine
Kursteilnehmer: 4 – 6 Kursteilnehmer/innen.
Kurszeiten: Samstag/Sonntag, 28./29. März 2020 10 – 17Uhr
Kursort: Fabrikvideo, Kulturzentrum Rote Fabrik, Seestr. 395, 8038 Zürich (Geländeeingang 2. Türe links/ Eingang A2, 2. Stock)
Kurskosten: CHF 350
Anmeldeschluss: 3. März 2020
Leitung: Anaïs Voirol, Dipl. Animationsfilmschaffende
Anmeldung: video@rotefabrik.ch

 

Pays
Suisse

VFX: Visual Effects

Catégories
Formation continue
Domaines
Production
Réalisation: Fiction
Technique
Date de début
Durée
1 jour(s)

Die Teilnehmer*innen erhalten in diesem Workshop eine Einführung in die Welt der Visual Effects (VFX), mit deren Hilfe spektakuläre Filmszenen entstehen, die so niemals gedreht werden könnten.

Der Dozent Rayk Schroeder gibt einen Überblick zum Produktionsprozess und erklärt verschiedene Techniken wie u.a. Tracking, Keying und Crowd-Replication anhand von Filmbeispielen. Dabei werden häufig auftretende Probleme und Fragen erörtert.

Neben der Vermittlung der theoretischen Grundlagen demonstriert Rayk Schroeder den praktischen Umgang mit VFX am Beamer.

Der Kurs richtet sich an Film- und Fernsehschaffende.

Pays
Allemagne