Panneau d'affichage

Analoges Drehen (Pocket-Workshop)

Catégories
Formation de base
Formation continue
Domaines
Technique
Histoire des médias / Théorie du cinéma
Archivage / Restauration / Conservation / Recherches
Réalisation: Commande et publicité
Date de début
Durée
1 jour(s)

mit Peter Csaba

Termin: So, 12.03.2023
Anmeldeschluss: Sa, 11.03.2023

Zielgruppe: Interessierte Filmschaffende, Mitglieder der Filmwerkstatt Münster, Studierende

Die technischen Werkstattgespräche bieten einen Überblick über die Filmwerkstatt Technik und möchte euch in den Austausch bringen.

Beim ersten Werkstatt-Termin stellen wir euch unsere analogen Filmkameras vor. Kameramann und Mitglied der Filmwerkstatt Peter Csaba wird euch eine Einführung in die Filmkameras und das Zubehör sowie die Arbeit mit ihnen geben.

Des Weiteren möchten wir euch gerne in den Austausch zu euren Erfahrungen mit analoger Filmarbeit bringen. Zum Einstieg wollen wir folgende Fragen stellen:

  • Habt ihr schon mit analogen Filmkameras gedreht und wenn ja, mit welcher?
  • Auf welche Herausforderungen seid ihr dabei gestoßen?
  • Wann würdet ihr die analoge Filmtechnik nochmal verwenden?
  • Welche Profitipps könnt ihr anderen mitgeben?

Das Werkstattgespräch richtet sich an interessierte Personen, die mit analogem Film arbeiten möchten. Peter Csaba wird lediglich eine Einführung in die Arbeit geben.
Die Technik der Filmwerkstatt steht jederzeit zum Verleih bereit. Weitere Infos dazu findet ihr auch auf unserer Website unter dem Punkt Technikausleihe. Falls euch unsere analoge Technik interessiert, schreibt uns einfach eine Mail.

Termin: So, 12.03.2023
Uhrzeit: 14.00 Uhr - 17.00 Uhr
Anmeldeschluss: Sa, 11.03.2023
Kosten: Für Filmwerkstatt Mitglieder kostenlos, alle anderen 20,00 Euro Unkostenbeitrag.
Anzahl: min. 6 Teilnehmende / max. 12 Teilnehmende
Veranstaltungsort: Seminarraum am Hawerkamp

Pays
Allemagne

Es werde Licht (Pocket-Workshop)

Catégories
Formation de base
Formation continue
Domaines
Production
Technique
Réalisation: Commande et publicité
Date de début
Durée
1 jour(s)

mit Lisa Maria Müller

Termin: So, 21.05.2023
Anmeldeschluss: Sa, 20.05.2023

Zielgruppe: Interessierte Filmschaffende, Mitglieder der Filmwerkstatt Münster, Studierende

Der Pocket Workshop bieten einen Überblick über die Filmwerkstatt Technik und möchte miteinander ins Gespräch bringen.
Beim zweiten Werkstatt-Termin werden wir über unsere Lichttechnik sprechen. Lisa Maria Müller wird euch eine Einführung in unsere Lampen und das Zubehör sowie die Arbeit mit ihnen geben.
Des Weiteren möchten wir euch in den Austausch zu euren Erfahrungen in der Arbeit mit Lichttechnik bringen.

Zum Einstieg wollen wir folgende Fragen stellen:
• Welche Erfahrungen habt ihr in der Arbeit mit den verschiedenen Lampen gemacht?
• Auf welche Herausforderungen seid ihr vielleicht gestoßen?
• Welche Profitipps könnt ihr anderen mitgeben?

Das Werkstattgespräch richtet sich an interessierte Personen,
die mit Lichttechnik arbeiten möchten. Lisa Maria Müller wird lediglich eine Einführung in die Arbeit geben.
Die Technik der Filmwerkstatt steht jederzeit zum Verleih bereit. Weitere Infos dazu findet ihr auch auf unserer Website unter dem Punkt Technikausleihe.

Termin: So, 21.05.2023
Uhrzeit: 14.00 -17.00 Uhr
Anmeldeschluss: Sa, 20.05.2023
Kosten: Für Filmwerkstatt Mitglieder kostenlos, alle anderen 20,00 Euro Unkostenbeitrag
Anzahl: min. 3 Teilnehmende / max. 8 Teilnehmende
Ort: Seminarraum am Hawerkamp

Pays
Allemagne

Digitales Drehen (Pocket-Workshop)

Catégories
Formation de base
Formation continue
Domaines
Production
Technique
Réalisation: Commande et publicité
Date de début
Durée
1 jour(s)

mit Malte Papenfuss und David Nacke

Termin: So, 25.06.2023
Anmeldeschluss: Sa, 24.06.2023

Zielgruppe: Interessierte Filmschaffende, Mitglieder der Filmwerkstatt Münster, Studierende

Der Pocket Workshop bietet einen Überblick über die Filmwerkstatt Technik und möchte euch in den Austausch bringen.

Beim dritten Pocket Workshop geht es um die digitalen Filmkameras der Filmwerkstatt Münster. Filmemacher Malte Papenfuss und Technikleiter David Nacke werden euch eine Einführung in das Handling und die Arbeit mit unseren digitalen Kameras geben. Mit dabei sind unsere Blackmagic Ursa, die Blackmagic Cinema Pocket, Pansonic Gh5 und unsere neuen Sony Kameras.

Des Weiteren möchten wir euch gerne in den Austausch zu euren Erfahrungen mit den Kameras bringen. Zum Einstieg wollen wir folgende Fragen stellen:

• Mit welchen Filmkameras habt ihr gedreht und welche Erfahrung habt ihr dabei in der Arbeit gemacht?
• Auf welche Herausforderungen seid ihr vielleicht gestoßen?
• Welche Profitipps könnt ihr anderen mitgeben?

Das Werkstattgespräch richtet sich an interessierte Personen, die mit den Kameras der Filmwerkstatt arbeiten möchten. Malte Papenfuss und David Nacke werden lediglich eine Einführung in die Arbeit geben.

Die Technik der Filmwerkstatt steht jederzeit zum Verleih bereit. Weitere Infos dazu findet ihr auch auf unserer Website unter dem Punkt Technikausleihe.

Termin: So, 25.06.2023,
Uhrzeit: 14.00 Uhr - 17.00 Uhr
Anmeldeschluss: Sa, 24.06.2023
Kosten: Für Filmwerkstatt Mitglieder kostenlos, alle anderen 20,00 Euro Unkostenbeitrag
Anzahl: min. 3 Teilnehmende / max. 8 Teilnehmende
Veranstaltungsort: Seminarraum am Hawerkamp

Pays
Allemagne

Beleuchtung im Film - Das richtige Licht

Catégories
Formation de base
Formation continue
Domaines
Production
Technique
Réalisation: Commande et publicité
Date de début
Durée
3 jour(s)

mit Lisa Maria Müller

Termine: Fr, 25.08. - So, 27.08.2023
Anmeldeschluss: Do, 27.07.2023
Zielgruppe: Einsteiger:innen

Das praxisorientierte Seminar soll in drei Tagen einen Einblick in die Arbeit einer/s Oberbeleuchterin/s geben. Vom ersten Lesen des Drehbuchs über die Motivtour bis hin zum eigentlichen Drehen am Set werden die wichtigsten Inhalte, wie auch Kniffe und Tricks, vermittelt.

Im Seminar werden folgende Fragen geklärt:

  • Welche Arten von Licht gibt es?
  • Welche Lampen nutze ich wofür?
  • Wie kommt eine Ladeliste zustande?
  • Wie könnte ein Lichtkonzept aussehen?
  • Worauf muss ich bei der Motivtour achten?
  • Wie gewährleiste ich Sicherheit am Set?
  • Wie und wo fange ich an, mein Licht für eine Szene sinnvoll zu bauen?
  • Gibt es Faustregeln, an die man sich meistens halten kann?
  • Welche Apps und Programme kann man nutzen?

Dieser Workshop wendet sich an alle Filminteressierte mit ersten oder auch keinen Erfahrungen im Licht. Mit viel Praxis lernen wir die Technik kennen und werden sicherer im Handling, wir lernen aber auch genau hinzuschauen und Licht wirklich zu sehen. Die kurzen Theorieteile zwischendurch werden locker in der Runde besprochen.

Wichtig ist der Dozentin hier der schätzende und freundliche Umgang miteinander- jede Person kann alles Fragen und aus Fehlern lernen wir.

Lisa Maria Müller hat Lichtsetzung von der Pike auf gelernt. Nach einem einjährigen Praktikum bei Camcar in Köln im Jahr 2006 hat sie dort noch ein halbes Jahr in der Lichtabteilung gearbeitet und daraufhin Cinematographie an der FH Dortmund für Design studiert. Als Lichtassistentin und Beleuchterin hat sie sich währenddessen das Studium finanziert und als sie ihren LKW-Führerschein zeitgleich mit dem Kameradiplom bekam und der Führerschein ihr viel wichtiger war, wurde klar, dass sie Oberbeleuchterin werden wollte. Seit 2013 leuchtet sie sich also durch Deutschland, darunter in 2022 der Eröffnungsfilm vom Hamburger Filmfest „Wir sind dann wohl die Angehörigen" oder auch „Andere Eltern 2" oder „Polizeiruf 110 - Der Ort von dem die Wolken kommen".

Weitere Informationen hier: www.oberbeleuchterin.com

Termine: Fr, 25.08. - So, 27.08.2023
Uhrzeit: 10.00 -17.00 Uhr
Anmeldeschluss: Do, 27.07.2023
Kosten: 300,00€ /250,00€ weitere Informationen zu Förderungsmöglichkeiten findest du hier
Anzahl: min. 6 Teilnehmende / max. 12 Teilnehmende
Ort: Ort wird noch bekannt gegeben

Pays
Allemagne

Interaktives VR & AR Storytelling

Catégories
Formation de base
Formation continue
Domaines
Animation
Technique
Histoire des médias / Théorie du cinéma
Réalisation: Commande et publicité
Date de début
Durée
1 jour(s)

mit Christoph Vogel und Michael Bertram

Termin: Sa, 09.09.2023
Anmeldeschluss: Do, 10.08.2023
Zielgruppe: Einsteiger:innen

Im eintägigen Workshop wird der aktuelle Stand von Augmented und Virtual Reality vorgestellt. Es wird ein Ausblick über die Schnittstellen der klassischen Filmerzählung dieser neuen Technologien und deren Möglichkeiten gegeben, immersive und interaktive Geschichten zu erzählen.

Es werden dabei die folgenden Fragen beantwortet:

  • Was ist Augmented Reality?
  • Was ist Virtual Reality?
  • Welche Tools kann ich benutzen, um ein AR- oder VR-Erlebnis zu entwickeln?
  • Welche Kompetenzen benötige ich?
  • Wie kann ich innerhalb einer Geschichtenerzählung interagieren?
  • Gibt es Dinge, die beim Einsatz solcher Technologien beachtet werden müssen?

Neben der Theorie werden auch praktische Eindrücke und Techniken veranschaulicht.

Wir lernen die theoretischen Grundlagen von Augmented und Virtual Reality kennen und dessen aktuellen Stand der Technik. Wir sprechen über verschiedene Kompetenzen, die ein erfolgreiches AR- oder VR-Erlebnis benötigt. Einen Überblick zu aktuellen Tools und Techniken sowie bewährte Praktiken und aktuelle Beispiele können live ausprobiert werden. Mit diesen Eindrücken werden wir uns mit Herausforderungen und Grenzen von AR und VR-Erzählungen beschäftigen. Hier werden sowohl technische Einschränkungen sowie Guidelines zum Benutzerkomfort und Immersion zur Sprache kommen. Abschließend befassen wir uns mit der Zukunft des VR- und AR-Storytelling sowie Prognosen für die Entwicklung dieser Technologien und deren Auswirkungen auf die Medien- und Unterhaltungsindustrie.

Der Workshop wendet sich an alle, die ein Interesse an der Schnittstelle von Technologie, Medien und Storytelling haben und mehr über die Möglichkeiten von VR und AR für das Storytelling erfahren möchte. Es werden sowohl Grundlagen als auch weiterführende Themen vermittelt, daher ist Grundwissen nicht zwingend notwendig. Er richtet sich primär an VR/AR Neulinge mit keiner bis wenig Erfahrung in der Umsetzung.

Michael Bertram hat einen Bachelor in Informatik-Medieninformatik an der HS Osnabrück absolviert. Im letzten Semester ist er nach Helsinki für ein Auslandspraktikum geflogen, bei dem er zum ersten Mal mit Augmented Reality in Kontakt kam. Das Thema bereitete ihm so viel Spaß, dass er es zum Abschlussthema seiner Arbeit machte. Nach einem Jahr als Application Developer hat er beschlossen, in Düsseldorf noch ein Masterstudium dranzuhängen. Hier arbeitete er neben dem Studium im Mirevi Labor unter Chris Geiger, wo er auch Christoph Vogel kennenlernte. Durch die vielen Erfahrungen, die Michael Bertram im Studium und im Labor sammelte, konnte er 2016 anfangen, in seiner Freizeit zusätzlich Projekte als Freelancer zu bearbeiten. Die Projektfülle wurde durch seine Kontakte zum Umfeld seiner alten Firma und Plattformen wie XING und LinkedIn immer mehr, bis er nach seinem Abschluss beschloss, die Selbstständigkeit unter vobe.digital hauptberuflich zu bestreiten.

Christoph Vogel hat ein Fachabitur in Gestaltung abgeschlossen und ein Medieninformatik-Studium an der Hochschule Düsseldorf gestartet. Seine Faszination an Game Development und virtuellen Welten konnte er neben dem Studium im Mixed Reality Labor vertiefen. Gleichzeitig startete er 2015 ein Gewerbe im Bereich XR-Development. Die Kombination aus wissenschaftlichem Arbeiten im Labor und kommerziellen digitalen Projekten legten den Grundstein für ihre aktuelle Unternehmung vobe.digital.
Weitere Informationen: https://vobe.digital/

Termin: Sa, 09.09.2023
Uhrzeit: 10.00 - 17.00 Uhr
Anmeldeschluss: Do, 10.08.2023
Kosten: 140,00 € / 100,00 €
Anzahl: min. 6 Teilnehmende / max. 12 Teilnehmende
Ort: wird noch bekannt gegeben

Pays
Allemagne

Der Filmton (Pocket-Workshop)

Catégories
Formation de base
Formation continue
Domaines
Production
Technique
Réalisation: Commande et publicité
Date de début
Durée
1 jour(s)

mit David Nacke

Termine: So, 05.11.2023
Anmeldeschluss: Sa, 04.11.2023

Zielgruppe: Interessierte Filmschaffende, Mitglieder der Filmwerkstatt Münster, Studierende

Der Pocket Workshop bietet einen Überblick über die Filmwerkstatt Technik und möchte euch in den Autausch bringen.

Beim vierten Pocket Workshop möchten wir die Tontechnik in den Fokus nehmen. David Nacke, Technikleiter und Tonmeister wird euch eine Einführung in das Handling und die Arbeit mit den verschiedenen Mikrofonen und Mischern geben.

Des Weiteren möchten wir euch gerne in den Austausch zu euren Erfahrungen mit den Mikrofonen und Mischern bringen. Zum Einstieg wollen wir folgende Fragen stellen:

  • Welche Erfahrungen habt ihr in der Arbeit mit den Mikrofonen und Mischern gemacht?
  • Auf welche Herausforderungen seid ihr vielleicht gestoßen?
  • Welche Profitipps könnt ihr anderen mitgeben?

Das Werkstattgespräch richtet sich an interessierte Personen, die mit Ton im Film arbeiten möchten. David Nacke wird lediglich eine Einführung in die Arbeit geben.
Die Technik der Filmwerkstatt steht jederzeit zum Verleih bereit. Weitere Infos dazu findet ihr auch auf unserer Website unter dem Punkt Technikausleihe.

Termin: So, 05.11.2023
Uhrzeit: 14.00 Uhr - 17.00 Uhr
Anmeldeschluss: Sa, 04.11.2023
Kosten: Für Filmwerkstatt Mitglieder kostenlos, alle anderen 20,00 Euro Unkostenbeitrag
Anzahl: min. 3 Personen / max. 8 Personen
Ort: Seminarraum am Hawerkamp

Pays
Allemagne

Frag mich was!

Domaines
Animation
Scénario/ Développement de projets
Production
Production/ Postproduction
Réalisation
Interprétation
Technique
Musique de film
Critique cinématographique
Histoire des médias / Théorie du cinéma
Archivage / Restauration / Conservation / Recherches
Réalisation: Commande et publicité
Direction d'entreprise
Date de début
Durée
1 jour(s)

FRAG MICH WAS! Einladung zur Veranstaltung über kompaktes Finanz- und Versicherungswissen für Kulturschaffende

12. März / 18:00 - 20:30

Du bist kulturschaffend und findest es ziemlich herausfordernd, Dich arbeitstechnisch und finanziell zu organisieren? Du weisst auch nicht so recht, wo entsprechende Infos zu finden sind?

Dann bis Du bei uns goldrichtig.

Am 12. März treffen wir uns im Kulturmarkt, um uns unter fachkundiger Anleitung in Form eines World-Cafés auszutauschen. Wir teilen Wissen und Ideen, stellen Fragen und holen Antworten zu folgenden Themen:

! Arbeitsorganisation: Kathrin Walde, artFAQ

! Sozialversicherungen: Cégiu alias Céline-Giulia Voser, #seinodernichtsein

! Löhne / Richtgagen: Chantal Hirschi, t. Theaterschaffen Schweiz

! Arbeitslosigkeit / Erwerbsstrategien: Andreas Stäuble, Kulturmarkt Zürich

Christine A. Bloch, Kuratorin der Veranstaltung führt durch die Veranstaltung und das Kurzgespräch mit Benedikt Wieland, Musiker, Dozent und Projektleiter Campagne Suisseculture Sociale. Dieses interaktive Format soll Dir helfen, Berührungsängste abzubauen, in die Eigenverantwortung zu gehen und den Mut zum Dialog zu stärken.

 

Dienstag 12.3. 18:00 bis 20:30 / Bar & Food ab 17:00

Kulturmarkt, Aemtlerstrasse 23, 8003 Zürich

Wir freuen uns auf deine Teilnahme (bitte anmelden über kulturmarkt.ch). Eintritt CHF 10.  

Eine Kooperation mit artFAQ, #seinordernichtsein und t. Theaterschaffen Schweiz.

Pays
Suisse

Focal is supported by
OFC