Panneau d'affichage

MASTERSCHOOL DOKUMENTARFILM

Catégories
Formation continue
Domaines
Réalisation: Documentaire
Date de début
Durée
21 jour(s)

Die 21. Masterschool Dokumentarfilm ist eine Weiterqualifizierung zu Regie und Autor*innenschaft von langen Dokumentarfilmen für Kino und Fernsehen. 
Sie findet in Form von drei 7-tägigen, Intensiv-Workshops statt. Schwerpunkt ist die Stoff- und Projektentwicklung von kinotauglichen, „programmfüllenden“ und bei den Filmförderungen“ einreichfähigen“, langen Autorendokumentarfilmen mit seiner spezifischen Erzählstruktur/Dramaturgie. 
In der Zeit zwischen den Workshop-Terminen werden die Dokumentarfilmvorhaben der Teilnehmer betreut und weiterentwickelt.

 

KONZEPT: Klaus Wildenhahn und Horst Herz

TERMINE:
Workshopwoche 1: 08.03.2020 - 14.03.2020
Workshopwoche 2: 19.04.2020 - 25.04.2020
Workshopwoche 3: 24.05.2020 - 30.05.2020
 

DEADLINE:
Anmeldung bis: 23.2.2020
Weitere Infos: www.masterschool-dokumentarfilm.de
Teilnehmerzahl 6 - 8 Teilnehmer*innen

ANMELDUNG/AUSKÜNFTE
Kontakt: Filmwerkstatt Münster e.V. / phone: 0251 230 3621
www.filmwerkstatt-muenster.de  / Gartenstr.123, 48147 Münster 
Per Mail:
koehler@filmwerkstatt-muenster.de  (Steffi Köhler, Seminarorga) film@muenster.de  (Winfried Bettmer, Geschäftsführer) und/oder direkt beim Seminarleiter
hherz@online.de  (Horst Herz,Seminarleiter)

WORKSHOPKOSTEN: € 999,00, zahlbar in 3 Raten.
Die MSD ist Teil des berufsbegleitenden Weiterqualifizierungsprogramms der Filmwerkstatt Münster e.V.
Die Filmwerkstatt ist als Bildungsträger anerkannt und wird von der Filmstiftung NRW, dem Land NRW und der Stadt Münster gefördert. 
Ermäßigung möglich durch die Beantragung einer Bildungsprämie oder eines Bildungsschecks.

INFOS VON EUCH ZUR VORBEREITUNG:
per Mail an koehler@filmwerkstatt-muenster.de (Seminarorga Steffi Köhler)  
1. Biografie. Evtl. Filmografie. Angaben zu Vorkenntnissen im Film-/Medienbereich
2. Beschreibung eurer Motivation, Erwartungen an den Workshop
3. Kurzbeschreibung von 6-10 Stoffideen für dokumentarische Filmvorhaben
4. Projektbeschreibung für euer langes Dokumentarfilmvorhaben (2-4 Seiten)

SONSTIGES
Seminarleiter Horst Herz (www.horst-herz.de
ist Filmemacher und Produzent von vorwiegend langen Dokumentarfilmen für Kino und Fernsehen. 

Teilnahme an zahlreichen Festivals (u.a. Duisburger Filmwoche, Intern. Forum Berlinale, Int. Dokfilmfestival Leipzig, 

Preisträger Int. Kurzfilmtage Oberhausen, Max Ophülspreis Festival, Int. Filmfestival Rotterdam). 

Koproduktionen mit ZDF-Kleines Fernsehspiel, WDR, SWR, NDR, Phoenix)
Weitere Infos: www.horst-herz.de 

International renommierte Autorenfilmer*innen stellen als Gastreferenten ihre filmischen Konzepte vor. 
Sie berichten über ihre Arbeitsweisen, vermitteln Erfahrungen und geben Einblick in die eigene Handschrift, die ihre Filme prägt.

Gastdozenten waren bisher u.a.: 

Peter Lilienthal, Autorenfilmer (Akademie der Künste, Berlin), 

Klaus Wildenhahn, Filmautor und ehem. NDR-Redakteur, mehrmaliger Grimmepreisträger; 

Marc Wiese, Filmautor; Ulrike Ottinger, Autorenfilmerin (Deutscher Dokfilmpreis); 

Rainer Komers, Filmemacher und Kameramann („Erdbewegungen“, Deutscher Filmpreis); 

Brigitte Krause, Filmautorin und Produzentin (Goldene Taube, Int.Dokfilmfestival Leipzig); 

Hanno Brühl, Filmautor und WDR Redakteur; 

Maik Bialk, Autorenfilmer (Gisi und ich), WDR Redakteur; 

Dieter Matzka, Autorenfilmer und Kameramann; 

Pavel Schnabel, Filmemacher und Kameramann, Deutscher Filmpreis sowie 

Filmemacher/innen aus dem Netzwerk: Kathrin Hartmann, Kamerafrau WDR; 

Reto Stamm, Sounddesigner; Melanie Gärtner, Filmemacherin.

VERANSTALTUNGSORT: 
Haverkamp Münster (Seminarräume der Filmwerkstatt Münster)

ZIELGRUPPE/TEILNEHMER
Die berufserfahrenen Teilnehmer ( Journalisten, TV-Autoren, Redakteure, Öffentlichkeitsarbeiter von NGO´s, Kameraleute, 

Videokünstler und andere Filmschaffende ) kommen aus dem gesamten deutschsprachigen Raum.

ZUM INHALT DER MSD / MODULE
1. Stoff- und Projektentwicklung der Teilnehmerprojekte zur bei den Filmförderungen und/oder TV-Redaktionen einreichfähigen Projektbeschreibung (Expose)
2. Praxisorientiertes Basiswissen ( Workflow u.a.: von der Recherche bis zum „Pitching“, die Filmförderungen, Kalkulation eines Kino-Dokumentarfilmprojekts, 

Gründung einer Filmproduktion, Marktanalyse der dokumentarischen TV-Formate, Casting von Protagonisten, Interviewformen beim Dokfilm, 

das Filmteam/die verschiedenen Arbeitsfelder,Kameraarbeit im Dokfilm, Drehablauf, Postproduktion: Montage, Bild- und Soundbearbeitung, Vertriebskonzepte )
3. Filmische/dramaturgische Konzepte - der wichtigsten Autorendokumentarfilmer (Dokumentarfilmanalyse/ Sichtung von Filmbeispielen. 

Netzwerkseite auf FBhttps://www.facebook.com/netzwerk.masterschool.dokumentarfilmautoren/ 

Pays
Allemagne
FEST propose:

Conference in Film and Audiovisual Law

Catégories
Formation continue
Domaines
Production
Réalisation: Fiction
Réalisation: Documentaire
Date de début

The first-ever Conference in Film and Audiovisual, happening on the 21st and 22nd of March 2020 in Espinho, Portugal, is four days away from closing the first phase of registrations.

As a constantly evolving subject, Law for Film and Audiovisual is continuously adapting to the legislative technological and social evolution in this industry. Therefore it is vital to have the most up to date knowledge available, as well as a space to discuss it.

You can secure your place for a special Early Bird price until 13th January.

Designed for lawyers, producers, public and private financiers, Directors and Paralegals, this conference will shed a light on these constant changes, by analyzing the new tendencies in Law in Film and Audiovisual.

This way, it will tackle the absence of conferences that address this issue on a European level while simultaneously encouraging and the Building of Dynamics between producers, lawyers specialized in law of Film and Audiovisual, and other agents present at the event.

E-mail