Notice board

Fabrikvideo proposes:

Diary Workshop

Categories
Continuing education
Training fields
Production
History of media and cinema / Theory
Starting date
Duration
3Day(s)

Anhand von Film- und Textbeispielen verschiedener KünstlerInnen vertiefen wir uns in das Genre des Imperfect Cinema und der Tagebuchartigen Filme. Wir schauen das eigene Archivmaterial an und erweitern die Sammlung durch Bild, Ton und Text für den eigenen Schnitt. Wie verfolge ich eine filmische Tätigkeit, die das Leben, den Alltag in die Erzählstruktur einwebt? Wie finde ich eine für mich passende Erzählform? Wie gebe ich meinen Alltag nicht bloss subjektiv erlebt wieder, sondern universell interessant, politisch und vor allem poetisch?

Kursinhalt:
- Einführung filmische Gestaltungsmittel Erzähl-, Bild- und Textebene
- Gemeinsame Lektüre und Betrachtung von Beispielfilmen und Texten
- Besprechung der Filmidee
- Praktische Übungen im Kurs
- Selbständiger Dreh ausserhalb der Kurszeit
- Begleiteter Schnitt im Schnittprogramm Final Cut Pro X

Anmerkungen: Schnittplätze sind vorhanden. Für ein kleines Equipment kann gesorgt werden.
Die Dreharbeiten finden selbstständig ausserhalb der Kurszeit statt.
Anforderungen: Kameratechnik- und Schnittkenntnisse (Final Cut Pro X) sind von Vorteil Kenntnisse des Betriebssystem Mac OS X sind erwünscht

Kurszeit: Donnerstag, 3.Juni 19-21:30 Uhr Sonntag 6.Juni und Sonntag 20.Juni 2021, 10 -17 Uhr        
Kurskosten: CHF 480.-
Kursleitung: Jiajia Zhang, Künstlerin
Kursort:Fabrikvideo, Rote Fabrik, Seestrasse 395, 8038 Zürich, Eingang A2, 2. Stock, rechts, Gangende (mit Corona-Schutzkonzept)
Der Kurs wird nur vor Ort durchgeführt.
Anmeldeschluss: 11. Mai 2021 (unterschrieben auch als Mail gültig)
Teilnehmer/innen: 4-5 Personen

 

Country
Switzerland
Fabrikvideo proposes:

Kurzfilm Workshop

Categories
Continuing education
Training fields
Script
Production
Directing: Fictional films
Starting date
Duration
5Day(s)

In diesem Kurs entwickelst und realisierst Du in konzentrierter, kompakter Zeit Deinen eigenen Kurzfilm.
Von Anfang bis Ende wirst Du mit inhaltlichen und praktischen Tipps begleitet und lernst filmische Gestaltungsmittel kennen. Es ist ein Macher*innen-Kurs, der die eigenwilligen Bildwelten der Teilnehmer*innen fördert und sich an Anfänger und Fortgeschrittene richtet, die den Austausch einer kleinen gleichgesinnten Gruppe anspornt.

Kursinhalt:
- Einführung filmische Gestaltungsmittel Erzähl-, Bild- und Tonebene
- Besprechung der Filmidee
- Praktische Übungen im Kurs
- Selbständiger Dreh ausserhalb der Kurszeit
- Begleiteter Schnitt im Schnittprogramm Final Cut Pro X

Anmerkungen: Schnittplätze sind vorhanden. Für ein kleines Equipment kann gesorgt werden.
Die Dreharbeiten finden selbstständig ausserhalb der Kurszeit statt.
Anforderungen: Kameratechnik- und Schnittkenntnisse (Final Cut Pro X) sind von Vorteil
Kenntnisse des Betriebssystem Mac OS X sind erwünscht

Kurszeit:
3 x Mittwoch Abend, 18:30 – 21:30 Uhr: 7.7. / 14.7. / 28.7.
2 x Samstage Tage, 10 – 17 Uhr: 10.7. / 24.7. (exkl. freie Drehzeit vom 15.-23.7.)        
Kurskosten:CHF 480.-
Kursleitung: Carmen Stadler, Dipl.Film/Video-Gestalterin HFG
Kursort: Fabrikvideo, Rote Fabrik, Seestrasse 395, 8038 Zürich, Eingang A2, 2. Stock, rechts, Gangende (mit Corona-Schutzkonzept)
Der Kurs wird nur vor Ort durchgeführt.
Anmeldeschluss: 8. Juni 2021 (unterschrieben auch als Mail gültig)
Teilnehmer/innen: 4-5 Personen

Country
Switzerland

Spielfilmkalkulation mit SESAM

Categories
Continuing education
Training fields
Production
Starting date
Duration
2Day(s)

Das Onlineseminar “Spielfilmkalkulation mit SESAM” mit Antje Stanko vom 4. bis zum 5. Juni Spielfilmkalkulation bietet einen guten Einstieg in die Profisoftware SESAM-KALKULATION, die sich als Standardtool sowohl für die Kalkulation als auch für die Buchhaltung etabliert hat und für Förderanträge teilweise verpflichtend eingesetzt werden muss.

Wie berechne ich die Gagen der einzelnen Gewerke? Wie plane ich die Kosten der einzelnen Drehtage? In diesem sehr praktisch angelegten Seminar wird gemeinsam mit der Dozentin Antje Stanko am eigenen oder fiktiven Filmprojekt einen exemplarische Kalkulation mit SESAM durchgeführt. Die Teilnehmenden sollten erste Erfahrungen in der Kostenkalkulation mitbringen.

Antje Stanko, studierte Wirtschaftswissenschaftlerin, verantwortet seit rund 30 Jahren als Herstellungsleiterin, national wie international Fiction-/ Non-Fiction/Factual und Werbe-Produktionen.

Country
Germany

LOG, Kontraste und Belichten

Categories
Continuing education
Training fields
Production
Technique
Starting date
Duration
2Day(s)

So alt wie der Film selbst: Die richtige Belichtung. Was in den Anfängen des Films noch über Versuch und Irrtum experimentiert werden musste, ist heute Dank Waveform Monitor, Zebra- Anzeige, Histogramm und „Expose to the Right“ kein Problem mehr - oder doch? Immer wieder bestätigen Kameraleute, dass gerade in den RAW- oder LOG-Formaten die Belichtung alles andere als simpel ist: Alle Monitore zeigen ein anderes Bild, jede*r Kolleg*in hat dazu eine andere Empfehlung und am Ende enttäuscht das gedrehte Log-Material, weil es rauscht oder Artefakte zeigt. Im Seminar „LOG, Kontraste und Belichten“ am dritten und vierten Juli gehen wir diesen Phänomenen auf den Grund. Das zweitägige Seminar will Spielplatz sein!

 

Ulrich Mors ist unabhängiger zertifizierter Sony Spezialist und Inhaber der Produktionsfirma morsmedia. Er arbeitet als Dozent an Medien-Hochschulen und als freier Kameramann.

Anmeldeschluss: Do 24. Juni 2021

Zielgruppe: Fortgeschrittene

 

Country
Germany

Color Grading

Categories
Basic training
Training fields
Production
Technique
Starting date
Duration
2Day(s)

Für den letzten Schliff eigener Aufnahmen sorgt final die Farbkorrektur bzw. das „Color Grading“. Dabei wird unterschieden zwischen dem eher technischen Ausgleich des Bildes und dem kreativen Umgang damit, dem erzeugbaren „Look“. Wie bei allen Aspekten der Filmproduktion kann auch hier endlos Zeit investiert werden, bis das gewünschte Ziel erreicht ist. Zudem kann der Look zum Aushängeschild eines Formates werden. Im Seminar vermittelt Ulrich Mors Grundlagen der Materialbewertung und steigt in grundlegende Korrekturen bis zur virtuellen Beleuchtung ein. Ziel des Seminars ist es, die Teilnehmer*innen dazu zu befähigen, eigenes Material qualitativ einzuschätzen, grundlegende Korrekturen vorzunehmen und bewusst kreative Änderungen durchzuführen. Das Seminar am 28. und 29. August richtet sich vor allem an Anwender*innen, die noch keine oder sehr wenig Erfahrung im Umgang mit der Farbkorrektur in DaVinci Resolve haben.

Anmeldeschluss: Do 19. August 2021

Zielgruppe: Einsteiger*innen

Country
Germany

Masterschool Dokumentarfilm

Categories
Continuing education
Training fields
Production
Starting date

Auch in 2021 ist wieder ein Neuauflage der erfolgreichen Masterschool Dokumentarfilm der Filmwerkstatt Münster geplant: Schwerpunkt ist die Stoff- und Projektentwicklung von kinotauglichen, „programmfüllenden" und bei den Filmförderungen "einreichfähigen", langen Autor*innendokumentarfilmen mit ihrer spezifischen Erzählstruktur und Dramaturgie. In der Zeit zwischen den Workshop-Terminen werden die Dokumentarfilmvorhaben der Teilnehmenden betreut und weiterentwickelt.

 

Seminarleiter Horst Herz ist Filmemacher und Produzent von vorwiegend langen Dokumentarfilmen für Kino und Fernsehen. Teilnahme an zahlreichen Festivals (u.a. Duisburger Filmwoche, Intern. Forum Berlinale, Int. Dokfilmfestival Leipzig, Preisträger Int. Kurzfilmtage Oberhausen, Max Ophülspreis Festival, Int. Filmfestival Rotterdam). Er hat Koproduktionen mit ZDF-Kleines Fernsehspiel, WDR, SWR, NDR, Phoenix durchgeführt. Weitere Infos: www.horst-herz.de

 

Modul 1: Mo 20. bis So 26. September 2021

Modul 2: Mo 18. bis So 24. Oktober 2021

Modul 3: Mo 15. bis So 21. November 2021

Bewerbungsschluss: Sa 14. August 2021

Country
Germany

Spielfilmproduktion

Categories
Continuing education
Training fields
Production
Starting date
Duration
2Day(s)

Im Fokus dieses Onlineseminars am 4. und 11. Dezember stehen Ideen und Projekte der Teilnehmer*innen. Zunächst gibt es allerdings theoretischen Input: Was beinhaltet eine Spielfilmproduktion? Was sind die klassischen Herausforderungen und welche Probleme können auftauchen? Am zweiten Seminartag in der Folgewoche wird dann gezielt auf die Projekte der Teilnehmer*innen eingegangen. Mit der Anmeldung bitte einen ca. halbseitigen Motivationstext einreichen.

 

Claus Reichel arbeitet als Produzent in Köln und ist Geschäftsführer der filmfaust GmbH. Mit seinen Filmen war er bereits bei zahlreichen Festivals vertreten. (u.a. „Oray“ von Mehmet Akif Büyükatalay, „Berzah“ von Deren Ercenk)

 

Sa 4. & Sa 11. Dezember 2021, 10 - 17 Uhr

Anmeldeschluss: Do 25. November 2021

Country
Germany