Notice board

„Die Post-TV-Ära“, Wochenendworkshop

Categories
Continuing education
Training fields
Production
Starting date
Duration
2Day(s)

Die Populisten beschimpfen die Qualitätsmedien und wittern dahinter ein konzertiertes Spiel der Eliten. Die Gegenöffentlichkeit aus mysteriösen Blogs, nicht nur russischen Propagandaplattformen und Verschwörungstheoretikern konkurriert quantitativ inzwischen mit dem bürgerlichen Diskurs. Sechszehnjährige haben das Verb „fernsehen“ ausrangiert und „netflixen“ stattdessen. Die Ministerpräsident*innen legen daraufhin die Stirn in Falten und fragen, ob Fernsehen denn überhaupt noch Fiktionales produzieren müsse? Das öffentlich-rechtliche System in Deutschland ächzt unter dem Druck, sich schnell und substanziell reformieren zu müssen. Globalisierung und Digitalisierung haben die Medienbranche mit voller Wucht erwischt. Der Markt schreit nach Premium, aber unsere Finanzierungsmodelle greifen nicht mehr. Jeder will Originals, aber niemand hat den Mut zu edgy. Alle haben ganz tolle Produktionen am Start, aber niemand bekommt sie mit.

Doch der allumfassende Paradigmenwechsel ist nicht im Geringsten Anlass zu Kulturpessimismus. Im Gegenteil. Hier entsteht Neues. Die alten Regeln gelten nicht mehr. Hier darf gestaltet werden. Premium und Innovation sind wichtiger denn je. Die Nische lebt.

ARTE wurde gegründet, als Fernsehen noch Leitmedium war und es weder Smartphones noch das Netz gab. Die Mission: Das Verständnis der Völker Europas untereinander zu mehren. Schlank, wendig, international erfindet sich das Medienunternehmen immer wieder neu, um zukunftsfähig zu bleiben.

Anhand konkreter Beispiele zum Status Quo und zu Überlegungen zur Zukunft soll dieser Werkstattblick die Chancen ausloten, die die Branche in der unmittelbaren Zukunft für uns alle bereithält.

Der Workshop richtet sich an Film- und Fernsehschaffende, insbesondere an Producer*innen (Film, TV, Online).

Datum
26.-27.10.2019
Samstag & Sonntag 10.00 Uhr – 17.45 Uhr

Ort
iSFF, Studio 1
Seestr. 64,13347 Berlin

Country
Germany

Filmproduktion Basics: der analoge Workflow

Categories
Basic training
Training fields
Production
Starting date
Duration
9Day(s)

Im dreimoduligen Workshop „Filmproduktion Basics: der analoge Workflow“ wird interessierten Filmemache*innen die Möglichkeit geboten, die analoge Filmproduktion von der Vorbereitungsphase bis zur Endfertigung kennenzulernen. Dabei wird mit der Super16-Kamera Aaton S16 gedreht, Töne mit der Nagra 4L aufgenommen und das Material am Schnittplatz Steenbeck 6000 gesichtet und geschnitten.

Fr, 01.11. - So, 03.11.2019: theoretische Grundlagen und Check des Film-Equipments
Fr, 15.11. - So, 17.11.2019: Planung, Drehphase und Feedback-Runde
Fr, 06.12. - So, 08.12.2019: Schnittphase, Vertonung oder Nachbearbeitung und gemeinsames Screening

mit Peter Csaba und Wolfgang Schälte

Country
Germany

Der Pitch – Das erfolgreiche Anbieten von Stoffen und Projekten, Wochenendseminar

Categories
Continuing education
Training fields
Script
Production
Starting date
Duration
2Day(s)

Mehr denn je ist die Film- und Medienbranche intensiv auf der Suche nach fiktionalen Inhalten. Wie lässt sich also eine eigene Idee eines Stoffs oder Projekts auf ihre jeweilige Eignung überprüfen und bestbringend anbieten? – Der Workshop befasst sich mit den branchenüblichen Anbahnungs- und Kommunikationsformen beim Anbieten von eigenen Stoffen oder Projekten. Behandelt werden die konkrete Vorarbeit und alle notwendigen Skills für einen mündlichen Pitchvortrag, wie auch die Form schriftlicher Pitches als Projekt-Präsentation bei verschiedenen Abnehmern.

Der Workshop richtet sich an Autor*innen, Producer*innen und ggf. weitere interessierte Filmschaffende, die bereits über eine Stoff- oder Projektidee verfügen.

Datum
02.11. – 03.11.2019
Samstag & Sonntag 10.00 Uhr – 17.45 Uhr
Ort
iSFF, Studio 1
Seestr. 64,13347 Berlin

Country
Germany

Werbespots produzieren von A-Z, Tagesworkshop

Categories
Continuing education
Training fields
Production
Starting date
Duration
1Day(s)

Das Hands On – Seminar für alle, die wissen wollen, wie sie aus einem Agentur-Script einen fertigen Werbespot machen.

  • Wie bewege ich mich in der Konstellation Kunde – Agentur – Produktion?
  • Wie kalkuliere ich einen Werbespot nach dem gültigen GWA-Standard?
  • Welche vertraglichen Grundlagen muss ich bei der Angebotsstellung beachten?
  • Wie gewinne ich einen Pitch, wie setze ich mich gegen meine Mitbewerber*innen durch?
  • Welche Rechte trete ich als Produktion ab, welche muss ich erwerben?
  • Wie finde ich Regisseur*innen und Kameraleute, wo technische Crew, Technik, Post Production Facilities?
  • Wer sind die Player in Berlin und in Deutschland im Bereich Werbefilmproduktion?

Diese und viele weitere Fragen beantwortet Stephan Pauly, Werbefilm-Producer aus Berlin mit langjähriger internationaler Erfahrung in diesem Seminar am Beispiel einiger von ihm produzierter Spots. Er gibt interessante Einblicke auch in die Strukturen und den Arbeitsalltag dieser sehr spezifischen Branche, die in Berlin in den letzten Jahren einen bemerkenswerten Aufschwung erlebt. Eine medienökonomische Betrachtung des Business rundet den Kurs ab.

Der Kurs richtet sich an Film-, Fernseh- und Medienschaffende.

Datum
02.11.2019 Samstag 10.00 – 17.45 Uhr
Ort
iiSFF, Studio 1
Seestr. 64, 13347 Berlin

Country
Germany

Script Supervisor / Script Continuity, 6-wöchiger geförderter Lehrgang

Categories
Continuing education
Training fields
Production
Starting date
Duration
30Day(s)

Gute Script Supervisor*innen / Script Continuities sind mehr denn je gefragt. Durch private Sender, durch Netflix & Co. und vermehrte internationale Koproduktionen in Deutschland ist der hiesige Produktionsmarkt stark angewachsen.
Es gibt für den Beruf bisher keine angemessene Ausbildung. Der Lehrgang schließt diese "Lücke" durch zielgerichtete Weiterbildung. Die theoretischen Informationen werden durch verschiedene praktische Übungen (Regie, Kamera, Anschlussüberwachung, Schnitt) ergänzt.
Der Lehrgang orientiert sich an dem professionellen Berufsbild "Script Supervisor" des Bundesverbandes Regie in Deutschland. Der praxisbezogene Lehrgang vermittelt Kenntnisse und Fähigkeiten zur Ausübung dieses anspruchsvollen Berufes am Filmset im In- und Ausland.

Der Lehrgang richtet sich an Film- und Fernsehschaffende, die sich für die Ausübung des Berufes "Script Supervisor" qualifizieren wollen. Praktische Set-Erfahrungen sind erwünscht, aber keine Bedingung für die Teilnahme.

Datum
04.11. – 13.12. 2019
montags-freitags 10.00-17.45 Uhr

Ort
Studio 2
Oudenarder Str. 16, 13347 Berlin

Country
Germany
Fabrikvideo proposes:

Farbkorrektur mit DaVinci Resolve

Training fields
Production
Technique
Starting date
Duration
2Day(s)

Schon auf den ersten Blick fallen professionelle Filme auf. Der Schlüssel zum Erfolg ist der Feinschliff mit der Farbkorrektur. In diesem Kurs lüften wir das Geheimnis.
Schwerpunkte des Workshops:
- Projekteinstellungen: Auf was muss man bei den Projekteinstellungen achten?
- Primary Farbkorrektur: Wie werden Kontrast und Farbbalance richtig angewendet?
- Schnitt und Conforming: Wie kann man den Schnitt ins Resolve übertragen?
- Secondary Farbkorrektur: Wie ist der Umgang der Werkzeuge für eine Verbesserung der Hauttöne oder eines Himmels?
- Masken und Keyframing: Wie können gezielt Teile des Bildes mit Masken bearbeitet und animiert werden?
- Tracking: Wie kann ein Gesicht aufgehellt werden? Was passiert, wenn etwas beim automatischen verfolgen schief geht?
- Nodes: Wie werden Nodes effizient in Resolve verwendet?

Kurszeit: Samstag/Sonntag 16./17. November 2019, 10 -17 Uhr
Kurskosten: CHF 370.-
Kursleitung: Joël Helmlinger, Postproduktionsspezialist
Kursort: Rote Fabrik, Seestrasse 395, 8038 Zürich
Anmeldeschluss: 22. Oktober 2019
Teilnehmer/innen: 4-5
Mitbringen: Falls vorhanden, eigenes Videomaterial oder Bilder zum Üben.
Vorraussetzung: Grundkenntnisse in Final Cut oder einem ähnlichen Schnittprogramm
JedeR TeilnehmerIn hat am Kurstag Gelegenheit, die wichtigen Arbeitsvorgänge in der Praxis kennenzulernen.

Country
Switzerland

Produktionsleiter*in mit IHK-Prüfungsvorbereitung, 4-monatiger geförderter Lehrgang

Categories
Continuing education
Training fields
Production
Starting date

Produktionsleiter*innen bei audiovisuellen Produktionen sind heute mehr denn je mit vielen neuen Herausforderungen konfrontiert. Orientiert am aktuellen Bedarf vermittelt die Fortbildung kompakt sämtliche Aufgabengebiete dieses anspruchsvollen Berufes.

Führungskräfte und Expert*innen der Branche mit umfassender Lehr- und Berufserfahrung vermitteln das künstlerische, kaufmännische, wirtschaftliche, organisatorische und juristische Fachwissen, das im beruflichen Alltag benötigt wird. Die klassischen Aufgabenbereiche - Projektplanung, Finanzierung, Organisation, Durchführung von Dreharbeiten, Postproduktion, Verleih und Vertrieb - werden ausführlich behandelt.

Daneben stellen Themenbereiche wie internationale Filmfinanzierung, Vertriebsstrategien und Koproduktionen, aktuelle Entwicklungen auf dem Medienmarkt, technische Innovationen und neue Medienangebote sowie moderne Verhandlungsführung und Kommunikation wichtige Inhalte dieses Lehrgangs dar.

Die Teilnehmer*innen erlernen den Umgang mit der Software "SESAM", die im modernen Medienmarkt unter anderem für das Kalkulieren audiovisueller Projekte etabliert ist. Die Software wird während des Lehrgangs den Teilnehmer*innen kostenlos zur Verfügung gestellt.

Der Lehrgang richtet sich an Film- und Fernsehschaffende, die ihre Kenntnisse erweitern und sich im Bereich Produktionsleitung qualifizieren wollen.

Datum
18.11.2019 – 11.03.2020
montags-freitags 10.00-17.45 Uhr

Ort
iSFF, Studio 1
Seestraße 64, 13347 Berlin

 

Country
Germany
Fabrikvideo proposes:

Schnitt mit Adobe Premiere Pro CC

Training fields
Production
Technique
Starting date
Duration
2Day(s)

In diesem Kurs wird in das Schnittprogramm Adobe Premiere Pro CC eingeführt. Nach der Vermittlung der Inhalte können diese jeweils selbständig erprobt und geübt werden. Es kann an eigenem Filmmaterial geschnitten werden. Zudem wird ein Überblick zu gängigen und unkonventionellen Montagearten anhand von Filmbeispielen gegeben.

Schwerpunkte des Workshops:
Aufbau des Programms, Einrichten eines Projekts, Schneiden von Sequenzen: Bild- und Ton- Montage, Werkzeuge, Effekte/Filter, Farbkorrektur, Titel und Untertitel setzten, Exporteinstellungen, Visionierung von Filmbeispielen zu gängigen und unkonventionellen Montagearten

Kurszeit: Samstag/Sonntag 30.11./1.12.2019, 10-17 Uhr
Kurskosten: CHF 350
Kursleitung: Joke Schmidt, Künstlerin, Filmemacherin
Kursort: Fabrikvideo, Rote Fabrik, Seestrasse 395, 8038 Zürich, Eingang A2, 2. Stock, rechts, Gangende
Anmeldeschluss: 5.11.2019
Teilnehmer*innen: 4-5
Mitbringen: Falls vorhanden eigenes Filmmaterial zum Üben
Voraussetzungen: Grundkenntnisse im Mac-Betriebssystem

Country
Switzerland
Cartoon proposes:

Appel à projets - Cartoon 360

Categories
Festival - Contest - Grant
Training fields
Production
Animated film / Cartoon
Starting date

Cartoon 360 - 2-4 décembre 2019 - Lille, France     
Soumettez votre projet d'animation transmedia pour le 24 octobre
 
Aujourd'hui, une approche à 360° est essentielle pour convaincre les diffuseurs, les distributeurs et attirer plus de public.

Avez-vous une propriété intellectuelle (série TV ou web, une app ou un jeu utilisant la réalité augmentée/virtuelle, un livre, ou tout autre produit digital) que vous souhaitez développer sur plus d'une plateforme (TV, web, appareils mobiles, etc.)?

Soumettez votre projet maintenant! Nos experts vous donneront les conseils dont vous avez besoin pour votre stratégie 360!

Si vous êtes sélectionné:
- Une préparation en amont avec votre modérateur pour être prêt pour votre pitch
- L'opportunité de présenter votre projet au Cartoon 360 à Lille devant plus de 200 professionnels de l'animation
- Un panel d'experts internationaux issus de différents univers numériques présents pour vous donner leur avis en amont et pendant l'événement
-  Un lieu unique pour rencontrer de nouveaux partenaires transmedia

Business Development for Success

Categories
Continuing education
Training fields
Production
Distribution
Starting date

Leading Innovation and Change in Film and TV

Die Digitalisierung hat unsere Branche tiefgreifend verändert. Um erfolgreich zu bleiben und zu wachsen, ist es für Medienunternehmen unerlässlich, sich an den Markt anzupassen und Veränderungen effizient und effektiv umzusetzen. Warum nutzen Sie nicht einfach die Chancen des digitalen Wandels? Machen Sie sich mit den neuesten Techniken zum Innovationsmanagement vertraut, um unerwartete Geschäftsmöglichkeiten zu entdecken und sich ihnen zu bedienen!

Ein großes Anliegen des interaktiven Workshops ist es, das angebotene Wissen so praxisnah und effektiv wie möglich zu vermitteln. Danach werden Sie Methoden und Tools beherrschen, mit denen Sie Ihren Entscheidungsträger_innen dabei helfen können, das notwendige Mindset und jene Soft Skills zu erwerben, um Veränderungen und Innovationen anzustoßen und zu leiten. Somit werden Sie die Chancen des digitalen Wandels in der Film- und Fernsehbranche bestmöglich nutzen.

 Themen
-    Agiles Innovationsmanagement: Methoden und Arbeitsweisen, inkl. Design Thinking & Scrum
-    Geschäftsmodellinnovation: Einführung in einen ganzheitlichen Ansatz
-    Der Prozess und verschiedene Innovationstechniken von Geschäftsmodellen
-    Die richtigen Ziele setzen und ein zukunftsorientiertes Geschäfts- und Finanzmodell aufbauen
-    Führen und Implementieren von Änderungen in Ihrem täglichen Betrieb und Management
-    Best Practice-Fallstudien aus der Branche

Vom 04.-08.12.2019 in Berlin

> Sparen Sie 200 € mit dem Einführungsrabatt bis zum 31.10.2019
 

 

E-mail