Notice board

Filmrecht (Online)

Categories
Basic training
Continuing education
Training fields
Production
Various
Management
Starting date
Duration
1Day(s)

mit Christian Füllgraf

Termine: Sa, 04. - So, 05.03.2023
Anmeldeschluss: Do, 16.02.2023
Zielgruppe: Einsteiger:innen

Das Online-Seminar bietet einen Überblick über die wichtigsten und häufigsten Fragestellungen bei der Herstellung eines Films von der Stoffentwicklung bis zur Auswertung.

Der Fokus liegt auf dem Urheber- und Persönlichkeitsrecht, darunter die Klärung von Musikrechten, die Arbeit mit Archivmaterial und die Zusammenarbeit mit Protagonist:innen bei einem Dokumentarfilm. Daneben werden auch andere rechtliche Aspekte besprochen, mit denen Produzent:innen und Filmemacher:innen häufig zu tun haben, z.B. der sozial- und arbeitsrechtliche Status von Teammitgliedern, vertragsrechtliche Fragen sowie der Schutz von Filmtiteln.

Das Seminar bietet eine Mischung aus Theorie und Praxis und gibt praktikable Antworten auf Fragen und soll dabei helfen, rechtliche Risiken frühzeitig zu erkennten und einzuschätzen. Dabei werden gerne Fragen der Teilnehmenden aus der eigenen Produktionspraxis beantwortet und in der Gruppe besprochen werden.

Das Seminar richtet sich in erster Linie an Praktiker:innen - an Einsteiger:innen als auch an erfahrene Profis.

Rechtsanwalt Christian Füllgraf, geb. 1967, arbeitet seit 1999 als Rechtsanwalt für Film- und Medienrecht zunächst in Münster und seit 2004 in Hamburg. Er berät Filmproduktionsunternehmen und Filmschaffende in rechtlichen Fragen Persönlichkeitsrecht, Musikrecht, Recht für Medienkünstler:innen, Recht für Journalist:innen) auch an verschiedenen Hochschulen in der Lehre tätig.

Termin: Sa, 04.03. - So 05.03.2023,
Uhrzeit: 10.00 Uhr - 14.00 Uhr
Anmeldeschluss: Do, 16.02.2023
Kosten: 140,00 € / 100,00 € weitere Informationen zu Förderungsmöglichkeiten findest du hier
Anzahl: min. 6 Teilnehmende / max. 15 Teilnehmende
Ort: Online via Zoom

Country
Germany

Es werde Licht (Pocket-Workshop)

Categories
Basic training
Continuing education
Training fields
Production
Technical skills
Various
Starting date
Duration
1Day(s)

mit Lisa Maria Müller

Termin: So, 21.05.2023
Anmeldeschluss: Sa, 20.05.2023

Zielgruppe: Interessierte Filmschaffende, Mitglieder der Filmwerkstatt Münster, Studierende

Der Pocket Workshop bieten einen Überblick über die Filmwerkstatt Technik und möchte miteinander ins Gespräch bringen.
Beim zweiten Werkstatt-Termin werden wir über unsere Lichttechnik sprechen. Lisa Maria Müller wird euch eine Einführung in unsere Lampen und das Zubehör sowie die Arbeit mit ihnen geben.
Des Weiteren möchten wir euch in den Austausch zu euren Erfahrungen in der Arbeit mit Lichttechnik bringen.

Zum Einstieg wollen wir folgende Fragen stellen:
• Welche Erfahrungen habt ihr in der Arbeit mit den verschiedenen Lampen gemacht?
• Auf welche Herausforderungen seid ihr vielleicht gestoßen?
• Welche Profitipps könnt ihr anderen mitgeben?

Das Werkstattgespräch richtet sich an interessierte Personen,
die mit Lichttechnik arbeiten möchten. Lisa Maria Müller wird lediglich eine Einführung in die Arbeit geben.
Die Technik der Filmwerkstatt steht jederzeit zum Verleih bereit. Weitere Infos dazu findet ihr auch auf unserer Website unter dem Punkt Technikausleihe.

Termin: So, 21.05.2023
Uhrzeit: 14.00 -17.00 Uhr
Anmeldeschluss: Sa, 20.05.2023
Kosten: Für Filmwerkstatt Mitglieder kostenlos, alle anderen 20,00 Euro Unkostenbeitrag
Anzahl: min. 3 Teilnehmende / max. 8 Teilnehmende
Ort: Seminarraum am Hawerkamp

Country
Germany

Das Art-Department einer Filmproduktion

Categories
Basic training
Continuing education
Training fields
Production
Various
Starting date
Duration
2Day(s)

mit Sabine Schaaf

Termine: Sa, 17.06.2023 - So, 18.06.2023
Anmeldeschluss: Do, 18.05.2023
Zielgruppe:
Einsteiger:innen

Das zweitägige praxisorientierte Seminar zeigt, wie die Ausstattung eines Filmes entsteht. Vom Drehbuchlesen, Visionen entwickeln und mit der Regie abstimmen, über Motive suchen, Einrichtungen planen und Möbel und Requisiten besorgen bis zum Motive einrichten, für den Dreh vorbereiten und zurückbauen. Während des Seminars erstellen die Teilnehmenden ein eigenes Moodboard.

Im Seminar werden die folgenden Fragen besprochen:

  • Wie entsteht das Szenenbild für einen Film und wer ist daran beteiligt?
  • Wie erschaffe ich eine ganze Welt in einem Raum, in dem wir Herkunft, Alter, Vergangenheit, sozialen Stand, Gemütsverfassung, Familienstand der Bewohner:in erkennen können?
  • Wie wird ein Dreh vorbereitet und durchgeführt?
  • In welche Phasen ist die Entstehung eines Szenenbildes eingeteilt?
  • Wo besorge ich die erforderlichen Möbel, Lampen und Accessoires?
  • Welche Aufgabenbereiche gibt es in der Ausstattung?
  • Wie finde ich einen Job in der Ausstattungsabteilung einer Filmproduktion?

Der Workshop wendet sich an alle Filminteressierte mit ersten oder auch keinen Erfahrungen.

Sabine Schaaf, 1968 in Koblenz geboren, lebt in Berlin und arbeitet als Setdecorator. Nach dem Studium der Architektur und einigen Jahren Berufserfahrung wechselte sie 1998 mit einem Zweitstudium an der Internationalen Filmschule Köln in die Filmausstattung und arbeitete an unterschiedlichen deutschen und internationalen TV- und Kinoproduktionen und Werbungen. Zu diesen Produktionen zählten unter anderem BABYLON BERLIN, THE QUEENS GAMBIT (Damengambit) und HUNGERGAMES. Mit THE QUEENS GAMBIT gewann sie 2021 den Creative Arts Emmy für Outstanding Production Design, den "Excellence in Production Design Award" der Art Directors Guild und den Set Decorators Society of America Award.

Weitere Informationen: www.sabineschaaf.de

Termine: Sa, 17.06. -So, 18.06.2023
Uhrzeit: 10.00 -17.00 Uhr
Anmeldeschluss: Do, 18.05.2023
Kosten: 300,00 € / 250,00 € weitere Informationen zu Förderungsmöglichkeiten findest du hier
Anzahl: min. 6 Teilnehmende / max. 12 Teilnehmende
Ort: Ort wird noch bekannt gegeben

Country
Germany

Digitales Drehen (Pocket-Workshop)

Categories
Basic training
Continuing education
Training fields
Production
Technical skills
Various
Starting date
Duration
1Day(s)

mit Malte Papenfuss und David Nacke

Termin: So, 25.06.2023
Anmeldeschluss: Sa, 24.06.2023

Zielgruppe: Interessierte Filmschaffende, Mitglieder der Filmwerkstatt Münster, Studierende

Der Pocket Workshop bietet einen Überblick über die Filmwerkstatt Technik und möchte euch in den Austausch bringen.

Beim dritten Pocket Workshop geht es um die digitalen Filmkameras der Filmwerkstatt Münster. Filmemacher Malte Papenfuss und Technikleiter David Nacke werden euch eine Einführung in das Handling und die Arbeit mit unseren digitalen Kameras geben. Mit dabei sind unsere Blackmagic Ursa, die Blackmagic Cinema Pocket, Pansonic Gh5 und unsere neuen Sony Kameras.

Des Weiteren möchten wir euch gerne in den Austausch zu euren Erfahrungen mit den Kameras bringen. Zum Einstieg wollen wir folgende Fragen stellen:

• Mit welchen Filmkameras habt ihr gedreht und welche Erfahrung habt ihr dabei in der Arbeit gemacht?
• Auf welche Herausforderungen seid ihr vielleicht gestoßen?
• Welche Profitipps könnt ihr anderen mitgeben?

Das Werkstattgespräch richtet sich an interessierte Personen, die mit den Kameras der Filmwerkstatt arbeiten möchten. Malte Papenfuss und David Nacke werden lediglich eine Einführung in die Arbeit geben.

Die Technik der Filmwerkstatt steht jederzeit zum Verleih bereit. Weitere Infos dazu findet ihr auch auf unserer Website unter dem Punkt Technikausleihe.

Termin: So, 25.06.2023,
Uhrzeit: 14.00 Uhr - 17.00 Uhr
Anmeldeschluss: Sa, 24.06.2023
Kosten: Für Filmwerkstatt Mitglieder kostenlos, alle anderen 20,00 Euro Unkostenbeitrag
Anzahl: min. 3 Teilnehmende / max. 8 Teilnehmende
Veranstaltungsort: Seminarraum am Hawerkamp

Country
Germany

Beleuchtung im Film - Das richtige Licht

Categories
Basic training
Continuing education
Training fields
Production
Technical skills
Various
Starting date
Duration
3Day(s)

mit Lisa Maria Müller

Termine: Fr, 25.08. - So, 27.08.2023
Anmeldeschluss: Do, 27.07.2023
Zielgruppe: Einsteiger:innen

Das praxisorientierte Seminar soll in drei Tagen einen Einblick in die Arbeit einer/s Oberbeleuchterin/s geben. Vom ersten Lesen des Drehbuchs über die Motivtour bis hin zum eigentlichen Drehen am Set werden die wichtigsten Inhalte, wie auch Kniffe und Tricks, vermittelt.

Im Seminar werden folgende Fragen geklärt:

  • Welche Arten von Licht gibt es?
  • Welche Lampen nutze ich wofür?
  • Wie kommt eine Ladeliste zustande?
  • Wie könnte ein Lichtkonzept aussehen?
  • Worauf muss ich bei der Motivtour achten?
  • Wie gewährleiste ich Sicherheit am Set?
  • Wie und wo fange ich an, mein Licht für eine Szene sinnvoll zu bauen?
  • Gibt es Faustregeln, an die man sich meistens halten kann?
  • Welche Apps und Programme kann man nutzen?

Dieser Workshop wendet sich an alle Filminteressierte mit ersten oder auch keinen Erfahrungen im Licht. Mit viel Praxis lernen wir die Technik kennen und werden sicherer im Handling, wir lernen aber auch genau hinzuschauen und Licht wirklich zu sehen. Die kurzen Theorieteile zwischendurch werden locker in der Runde besprochen.

Wichtig ist der Dozentin hier der schätzende und freundliche Umgang miteinander- jede Person kann alles Fragen und aus Fehlern lernen wir.

Lisa Maria Müller hat Lichtsetzung von der Pike auf gelernt. Nach einem einjährigen Praktikum bei Camcar in Köln im Jahr 2006 hat sie dort noch ein halbes Jahr in der Lichtabteilung gearbeitet und daraufhin Cinematographie an der FH Dortmund für Design studiert. Als Lichtassistentin und Beleuchterin hat sie sich währenddessen das Studium finanziert und als sie ihren LKW-Führerschein zeitgleich mit dem Kameradiplom bekam und der Führerschein ihr viel wichtiger war, wurde klar, dass sie Oberbeleuchterin werden wollte. Seit 2013 leuchtet sie sich also durch Deutschland, darunter in 2022 der Eröffnungsfilm vom Hamburger Filmfest „Wir sind dann wohl die Angehörigen" oder auch „Andere Eltern 2" oder „Polizeiruf 110 - Der Ort von dem die Wolken kommen".

Weitere Informationen hier: www.oberbeleuchterin.com

Termine: Fr, 25.08. - So, 27.08.2023
Uhrzeit: 10.00 -17.00 Uhr
Anmeldeschluss: Do, 27.07.2023
Kosten: 300,00€ /250,00€ weitere Informationen zu Förderungsmöglichkeiten findest du hier
Anzahl: min. 6 Teilnehmende / max. 12 Teilnehmende
Ort: Ort wird noch bekannt gegeben

Country
Germany

24. Masterschool Dokumentarfilm

Categories
Basic training
Continuing education
Training fields
Scriptwriting
Production
Production/ Postproduction
Directing
Various
Starting date
Duration
21Day(s)

mit Horst Herz

Termine:
Modul 1: So, 24.09.2023 - Sa, 30.09.2023
Modul 2: So, 22.10.2023 - Sa, 28.10.2023
Modul 3: So, 19.11.2023 - Sa, 25.11.2023
Anmeldeschluss: Do, 03.08.2023
Zielgruppe: Fortgeschrittene

Die 24. Masterschool Dokumentarfilm der Filmwerkstatt Münster mit Horst Herz ist eine dreiwöchige Weiterqualifizierung zur Produktion und Regie von langen Autor:innen-Dokumentarfilmen für Kino und TV.

Die praxisorientierten Workshops bereiten einen umfassenden Einblick in die professionelle Herstellung von Dokumentarfilmen. Im Zentrum steht die Stoff- und Projektentwicklung von Autor:innen-Dokumentarfilmen mit einer spezifischen Erzählstruktur und Dramaturgie. Ob programmfüllender Langfilm, Kurzfilm, oder auch die serielle Erzählweise - die Länge und das Format der Dokumentarfilme kann variabel sein. In der Zeit zwischen den Workshop-Terminen werden die Dokumentarfilmvorhaben der Teilnehmenden betreut und weiterentwickelt.

Schwerpunkte sind:

1. Stoff- und Projektentwicklung von Filmvorhaben der Teilnehmenden zu einer bei Filmförderungen und TV-Redaktionen einreichfähigen Projektbeschreibung (Exposé)

2. Vermittlung von Dramaturgien der wichtigsten Dokumentarfilm-Autor:innen (Dokumentarfilmanalyse und Sichtung von Filmbeispielen). Darüber hinaus stellen renommierte Dokumentarfilmer:innen wie Rainer Komers, Brigitte Krause, Pavel Schnabel oder Melanie Gärtner als Gastreferent:innen ihre filmischen Konzepte vor. Sie berichten über ihre Arbeitsweisen, vermitteln Erfahrungen und geben Einblick in die eigene Handschrift, die ihre Filme prägt.

3. Praxisorientiertes Basiswissen zum gesamten Workflow u.a. zu: Finanzierung, Filmförderung, Kalkulation, Marktanalyse, TV-Formaten, Producing, Recherche, Interviewformen, Casting von Protagonist:innen, Kameraarbeit, Montageformen, Sounddesign oder Vertriebsstrategien).

Das Seminar richtet sich an Berufserfahrene (z.B. Journalist:innen, TV-Autor:innen, Redakteur:innen, Öffentlichkeitsarbeiter:innen von NGO´s, Kameraleute, Videokünstler:innen und andere Film- und Medienschaffende) bzw. "Quereinsteiger:innen" in das Berufsfeld Dokumentarfilmregie/Produktion.

Mehr zum Inhalt der einzelnen Module: www.masterschool-dokumentarfilm.de

Foto: 20. Masterschool. Oben links: Gastdozentin Kamerafrau Kathrin Hartmann, Bielefeld & oben rechts: Seminarleiter Horst Herz, Dortmund

Die Anmeldung zur Masterschool Dokumentarfilm ist ab sofort möglich. Bitte sende dazu folgende Unterlagen per Mail an seminare@filmwerkstatt-muenster.de & hherz@filmsite.de

• Kurzbio- / Filmografie inkl. Vorkenntnissen im Filmbereich
• Beschreibung der Motivation, Erwartungen an den Workshop
• Projektbeschreibung für einen langen Dokumentarfilm (min. eine A4 Seite)

Alle eingesandten Unterlagen werden streng vertraulich behandelt.

Seminarleiter Horst Herz ist Filmemacher und Produzent von vorwiegend langen Dokumentarfilmen für Kino und Fernsehen. Seine Filme entstanden u.a. mit Fördermitteln (Film- und Medienstiftung NRW, Nordmedia) sowie als Co-Produktionen mit dem ZDF, NDR, WDR oder SWR und waren auf vielen Festivals (Berlinale, Dok Leipzig, Filmwoche Duisburg, Rotterdam, Max-Ophüls, Kurzfilmwoche Oberhausen etc.) vertreten.

Infos: www.horst-herz-filmproduktion.com
Mail: hherz@filmsite.de

weitere Informationen: www.masterschool-dokumentarfilm.de

Facebook-Seite des Alumni Masterschool-Netzwerkes:
https://www.facebook.com/netzwerk.masterschool.dokumentarfilm.de

Termine:
Modul 1: So, 24.09.2023 - Sa, 30.09.2023
Modul 2: So, 22.10.2023 - Sa, 28.10.2023
Modul 3: So, 19.11.2023 - Sa, 25.11.2023
Anmeldeschluss: Do, 03.08.2023
Kosten: 999,00 €
weitere Informationen zu Förderungsmöglichkeiten findest du hier
Anzahl: min. 6 Personen / max. 8 Personen
Ort: Ort wird noch bekannt gegeben

Country
Germany

Filmfinanzierung & Kalkulation (online)

Categories
Basic training
Continuing education
Training fields
Production
Various
Management
Starting date
Duration
2Day(s)

mit Claus Reichel und Mario von Grumbkow

Termine: Sa, 07.10 - So, 08.10.2023
Anmeldeschluss: Do, 21.09.2023
Zielgruppe: Einsteiger:innen

Neben den kreativen Aspekten der Filmproduktion spielen die wirtschaftlichen und organisatorischen Aspekte eine zentrale Rolle beim Gelingen eines Filmprojekts. Nur wenn Kreativität, Struktur und Wirtschaftlichkeit ineinandergreifen, kann nachhaltiger Erfolg entstehen. Dabei ist dies gerade für no- und low-budget-Projekte eine besondere Herausforderung. Umso mehr gilt die Regel: Planung ist alles! Anhand konkreter Beispiele analysieren wir unterschiedliche Planungsstrategien. Die Teilnehmenden können dafür ihre eigenen Projekte und Fragestellungen mit einbringen, sodass anhand dieser die Fragen des Seminars bearbeitet werden können.

Folgende Aspekte behandelt das Seminar:

  • Strukturmodelle in der Filmproduktion
  • Betriebswirtschaftliche, steuerliche und juristische Grundlagen der Filmproduktion
  • Überblick zu Finanzierungsmodellen und -möglichkeiten
  • Kalkulieren eines Drehbuchs / Treatments
  • Digitale Tools
  • Beistellungen / Rückstellungen / Erlösverteilungen
  • Cash Flow
  • Umgang mit Förderern, Sendern, Streamern, Investoren, Verleihern und Weltvertrieben
  • Wirtschaftlicher und künstlerischer Erfolg als low-budget Produktion - wie geht das?
  • Mentoren und Unterstützung in der Branche
  • Risiken und Absicherung

Zur Anmeldung bitten wir um einen halbseitigen Text mit Erwartungen und Fragen an das Seminar sowie der knappen Vorstellung eines aktuellen oder geplanten Filmprojekts, damit sich die Dozenten auf die Seminargruppe einstellen und vorbereiten können. Die Inhalte des Seminars richten sich maßgeblich nach den Bedürfnissen der Teilnehmenden.

Das Seminar richtet sich an Filmschaffende, die bereits ein Projekt abgeschlossen oder aktuell in Vorbereitung haben.

Claus Reichel arbeitet als Produzent in Köln. Nach längeren Aufenthalten in Südamerika, dem Besuch einer Clownsschule und einem Abschluss in Geschichte und Sozialwissenschaften, arbeitete er im Produktionsmanagement für internationale Kinofilmprojekte. 2014 absolvierte er die Masterschool Dokumentarfilm in der Filmwerkstatt Münster. 2019 gewann er für sein Spielfilm-Debüt als Produzent bei den 69. Internationalen Filmfestspielen Berlin den First Feature Award für „Oray" von Mehmet Akif Büyükatalay. 2020 war er als Produzent nominiert für den deutschen Kurzfilmpreis für „Berzah" von Deren Ercenk. Seit 2020 ist er Gesellschafter-Geschäftsführer der filmfaust GmbH und Produzent mit Schwerpunkt auf internationalem Arthouse-Kino. 2022 gewann er für den langen Dokumentarfilm „Liebe, D-Mark und Tod" von Cem Kaya den Panorama Audience Award bei den 72. Internationalen Filmfestspielen Berlin. Claus Reichel ist Mitglied im Filmbüro NW, Alumnus des Rotterdam producers lab, von Berlinale Talents und dem Mediengründerzentrum NRW.

Mario von Grumbkow produzierte als unabhängiger Produzent mehrere Spielfilmprojekte, u.a. „Luz" von Tilman Singer (68. InternationaleFilmfestspiele Berlin). Er studierte kreative Filmproduktion an der Kunsthochschule für Medien Köln und arbeitete als Assistent der Herstellungsleitung für die augenschein Filmproduktion GmbH. Seit 2020 ist er als Herstellungsleiter für die filmfaust GmbH tätig und federführend für Kalkulation und Abwicklung der Projekte verantwortlich, zuletzt der Dokumentarfilme „Sirens Call" von Miriam Gossing und Lina Sieckmann und „Liebe, D-Mark und Tod" von Cem Kaya, sowie des Spielfilms „Hysteria" von Mehmet Akif Büyükatalay. Mario von Grumbkow ist Alumnus des Mediengründerzentrum NRW und beschäftigt sich sowohl als kreativer Produzent und Autor eigener Stoffe, insbesondere aber auch als Herstellungsleiter laufend mit der Diskrepanz zwischen kreativem Anspruch und finanziellen Möglichkeiten.

Termine: Sa, 07.10. - So, 08.10.2023
Uhrzeit: 10.00 Uhr - 17.00 Uhr
Anmeldeschluss: Do, 21.09.2023
Kosten: 240,00 € / 200,00 €
Anzahl: min. 6 Personen / max. 12 Personen
Ort: Online via Zoom

Country
Germany

Der Filmton (Pocket-Workshop)

Categories
Basic training
Continuing education
Training fields
Production
Technical skills
Various
Starting date
Duration
1Day(s)

mit David Nacke

Termine: So, 05.11.2023
Anmeldeschluss: Sa, 04.11.2023

Zielgruppe: Interessierte Filmschaffende, Mitglieder der Filmwerkstatt Münster, Studierende

Der Pocket Workshop bietet einen Überblick über die Filmwerkstatt Technik und möchte euch in den Autausch bringen.

Beim vierten Pocket Workshop möchten wir die Tontechnik in den Fokus nehmen. David Nacke, Technikleiter und Tonmeister wird euch eine Einführung in das Handling und die Arbeit mit den verschiedenen Mikrofonen und Mischern geben.

Des Weiteren möchten wir euch gerne in den Austausch zu euren Erfahrungen mit den Mikrofonen und Mischern bringen. Zum Einstieg wollen wir folgende Fragen stellen:

  • Welche Erfahrungen habt ihr in der Arbeit mit den Mikrofonen und Mischern gemacht?
  • Auf welche Herausforderungen seid ihr vielleicht gestoßen?
  • Welche Profitipps könnt ihr anderen mitgeben?

Das Werkstattgespräch richtet sich an interessierte Personen, die mit Ton im Film arbeiten möchten. David Nacke wird lediglich eine Einführung in die Arbeit geben.
Die Technik der Filmwerkstatt steht jederzeit zum Verleih bereit. Weitere Infos dazu findet ihr auch auf unserer Website unter dem Punkt Technikausleihe.

Termin: So, 05.11.2023
Uhrzeit: 14.00 Uhr - 17.00 Uhr
Anmeldeschluss: Sa, 04.11.2023
Kosten: Für Filmwerkstatt Mitglieder kostenlos, alle anderen 20,00 Euro Unkostenbeitrag
Anzahl: min. 3 Personen / max. 8 Personen
Ort: Seminarraum am Hawerkamp

Country
Germany

Frag mich was!

Training fields
Animation
Scriptwriting
Production
Production/ Postproduction
Directing
Acting
Technical skills
Film music
Film critic
History of media and cinema / Theory
Archiving / Restoring / Saveguarding of films
Various
Management
Starting date
Duration
1Day(s)

FRAG MICH WAS! Einladung zur Veranstaltung über kompaktes Finanz- und Versicherungswissen für Kulturschaffende

12. März / 18:00 - 20:30

Du bist kulturschaffend und findest es ziemlich herausfordernd, Dich arbeitstechnisch und finanziell zu organisieren? Du weisst auch nicht so recht, wo entsprechende Infos zu finden sind?

Dann bis Du bei uns goldrichtig.

Am 12. März treffen wir uns im Kulturmarkt, um uns unter fachkundiger Anleitung in Form eines World-Cafés auszutauschen. Wir teilen Wissen und Ideen, stellen Fragen und holen Antworten zu folgenden Themen:

! Arbeitsorganisation: Kathrin Walde, artFAQ

! Sozialversicherungen: Cégiu alias Céline-Giulia Voser, #seinodernichtsein

! Löhne / Richtgagen: Chantal Hirschi, t. Theaterschaffen Schweiz

! Arbeitslosigkeit / Erwerbsstrategien: Andreas Stäuble, Kulturmarkt Zürich

Christine A. Bloch, Kuratorin der Veranstaltung führt durch die Veranstaltung und das Kurzgespräch mit Benedikt Wieland, Musiker, Dozent und Projektleiter Campagne Suisseculture Sociale. Dieses interaktive Format soll Dir helfen, Berührungsängste abzubauen, in die Eigenverantwortung zu gehen und den Mut zum Dialog zu stärken.

 

Dienstag 12.3. 18:00 bis 20:30 / Bar & Food ab 17:00

Kulturmarkt, Aemtlerstrasse 23, 8003 Zürich

Wir freuen uns auf deine Teilnahme (bitte anmelden über kulturmarkt.ch). Eintritt CHF 10.  

Eine Kooperation mit artFAQ, #seinordernichtsein und t. Theaterschaffen Schweiz.

Country
Switzerland

Focal is supported by
OFC