Panneau d'affichage

EB Zürich propose:

Bildungsgang: Video – von der Idee zum fertigen Film

Catégories
Formation continue
Domaines
Production
Date de début

Einen Videofilm von A bis Z konzipieren und produzieren

Die Teilnehmenden vertiefen während eines Jahres ihre Kenntnisse über Spiel- und Dokumentarfilm. Parallel dazu arbeiten sie an einem eigenen Video, formen, filmen, schneiden, vertonen etwas Einzigartiges. Genres sind alle möglich: Spielfilm, eine dokumentarische Arbeit, Kunstvideo, Lehr- oder Industriefilm oder ein Ausstellungsfilm. Am Anfang steht eine umfassende Filmeingabe inklusive Produktionsdossier und Drehvorlage. Nach dem Fertigstellen des Drehbuchs und einer Découpage beginnen die Filmaufnahmen. Für Bildarbeit, Ton und Licht stehen den Teilnehmenden Fachkräfte aus dem professionellen Filmschaffen zur Seite. Schnitt, Sounddesign und Filmgrafik schliessen die Arbeit ab. Die Filme der Teilnehmenden werden am Ende mit Experten analysiert und diskutiert. Auf der Theorieebene wird gezeigt, wie für einen Dokumentarfilm recherchiert wird und wie Interviews geführt werden. Und: Welche Struktur und Dramaturgie braucht ein Spielfilm, damit er sein Publikum fesselt? Beispiele aus der Filmgeschichte dienen der Orientierung.

Schwerpunkte
Konzept, Drehbuch, Scriptdoctoring
Drehvorlage
Drehvorbereitungen, Dreharbeiten
Schnittplanung, Montage und Schnitt, Sounddesign
Präsentation

Software
macOS (OS X) / Final Cut Pro 7, Final Cut Express 4

Voraussetzungen
Kenntnisse in Kamera- und Filmsprache; (Kurs «Video – Kamera und Filmsprache») und das Beherrschen eines Schnittprogramms (z.B. Kurs «Video-Schnitt – Final Cut Pro X»). Zusätzlich zur Anmeldung muss ein eigenes Filmbeispiel und ein Motivationsschreiben eingereicht werden. In einem Vorgespräch entscheidet die Leitung des Bildungsgangs über eine definitive Aufnahme.

Abschluss
Diplom EB Zürich

Pays
Suisse

Producer*in mit IHK-Prüfungsvorbereitung, 3-monatiger geförderter Lehrgang

Catégories
Formation continue
Domaines
Production
Date de début
Durée
83 jour(s)

Führungskräfte der Branche mit umfassender Lehr- und Berufserfahrung vermitteln das künstlerische, kaufmännische, organisatorische und juristische Fachwissen, das im beruflichen Alltag benötigt wird. Es werden sämtliche Aufgabenbereiche des Producers praxisnah umgesetzt. Dazu gehören Dramaturgie/Development, Produktion, Organisation, rechtliche und kaufmännische Inhalte. Neben den klassischen Arbeitsfeldern im Bereich Fiction werden auch formatübergreifende und innovative Projektentwicklungen und Produktionen behandelt. Die aktuellen Entwicklungen auf dem Medienmarkt, technische Neuerungen, internationale Filmfinanzierung und Vertriebsstrategien sind ebenso Gegenstand dieses Lehrgangs.

Last but not least werden Handlungsstrategien erarbeitet, um Projekte erfolgreich zu entwickeln und durchzuführen.

Jeder Teilnehmer erarbeitet eine präsentationsfähige Stoffidee sowie ein marktfähiges Konzept für ein TV- oder Kinoformat und stellt dieses einer Expertenrunde vor. Der Lehrgang bietet zudem die Möglichkeit der Netzwerkbildung mit Entscheidern der Branche.

Unsere Teilnehmerinnen und Teilnehmer werden regelmäßig von der IHK ausgezeichnet.

Der Lehrgang richtet sich an Film- und Fernsehschaffende, die ihre Kenntnisse erweitern und sich im Bereich Producer*in qualifizieren wollen.

Datum
01.04. – 24.07.2019
montags-freitags 10.00-17.45 Uhr

Ort
Studio 1
Seestraße 64, 13347 Berlin

Pays
Allemagne

Jahresabschluss bei Filmunternehmen

Catégories
Formation continue
Domaines
Production
Date de début

Inhalt:
Der Jahresabschluss stellt Filmunternehmen regelmäßig vor Herausforderungen. Im Seminar werden Fragen zur Bilanzierung von Filmproduktionen nach einer theoretischen Einleitung anhand praktischer Fallbeispiele erläutert, so dass die Teilnehmenden in die Lage versetzt werden, den Jahresabschluss und ihr Zahlenwerk besser zu verstehen und zu gestalten.

Referent:
* Harald Dörfler | Wirtschaftsprüfer, Steuerberater, Dipl.-Betriebswirt (FH), Partner bei Peters, Schönberger & Partner mbB

Ort:
Berlin-Brandenburgische Akademie der Wissenschaften
Jägerstraße 22/23
10117 Berlin

Datum: 
29. April 2019 | 15:00 - 19:00 Uhr

Mehr Informationen und Anmeldung:
https://www.epi.media/programm/prd.241.jahresabschluss-bei-filmunternehmen/

Pays
Allemagne

Unständige Schauspieler – Neue Herausforderungen bei Vertragsgestaltung und Abrechnung

Catégories
Formation continue
Domaines
Production
Interprétation cinéma et télévision
Date de début

Inhalt:
Das kontrovers und viel diskutierte Urteil des Bundessozialgerichts vom 14.03.2018 – B 12 KR 17/16 R beendet nicht nur die bisherige Praxis der sozialversicherungsrechtlichen Veranlagung von Schauspielern erheblich. Es hat außerdem gravierende Auswirkungen auf den Status und die Abrechnung von unständigen Schauspielern, Kleindarstellern und Filmschaffenden.

Folgende Schwerpunkte werden im Seminar behandelt:

  • Einführung und rechtliche Einordnung der „Unständigkeit“
  • Auswirkung auf die Vertragsverhandlung
  • Probleme in der Abrechnungspraxis & Lösungsansätze

Referent_innen:
* Marcus Sonnenschein | Medienarbeitsrechtler bei BREHM & v. MOERS
* Julia Bezzenberger | Rechtsanwältin und Fachanwältin für Urheber- und Medienrecht & Justiziarin Verband der Agenturen für Film, Fernsehen und Theater e.V.
* Jürgen Kling | Geschäftsführer adag Payroll Services GmbH

Ort:
Berlin-Brandenburgische Akademie der Wissenschaften
Jägerstraße 22/23
10117 Berlin

Datum:
10. Mai 2019 | 16:00 - 20:00 Uhr

Mehr Informationen und Anmeldung:
https://www.epi.media/programm/prd.244.unstaendige-schauspieler-neue-herausforderungen-bei-vertragsgestaltung-und-abrechnung/

Mit freundlicher Unterstützung der Medienboard Berlin-Brandenburg GmbH

Pays
Allemagne

21. Masterschool Dokumentarfilm

Catégories
Formation continue
Domaines
Scénario
Production
Réalisation: Documentaire
Date de début
Durée
15 jour(s)

Die Masterschool Dokumentarfilm ist eine Weiterqualifizierung zu Regie und Autor*innenschaft von langen Dokumentarfilmen für Kino und Fernsehen. Sie findet in Form von drei 7-tägigen, aufeinander aufbauenden Workshops statt - mit Horst Herz

Modul 1: 19.05.2019 - 25.05.2019
Modul 2: 23.06.2019 - 29.06.2019
Modul 3: 28.07.2019 - 03.08.2019

weitere Informationen

www.masterschool-dokumentarfilm.de

Pays
Allemagne

Praxisworkshop Postproduktion

Catégories
Formation continue
Domaines
Production
Technique
Date de début

Inhalt:
Seit der Digitalisierung nahezu aller Produktions- und Postproduktionsschritte im Kinofilmbereich ergeben sich zahlreiche neue Möglichkeiten für die Kalkulation, Planung und Fertigstellung bei Spielfilmen.

Der Workshop soll aufzeigen wie diese Möglichkeiten produktiv und kostenbewußt genutzen werden können, um einen reibungslosen Ablauf zu gewährleisten. Produzenten, Producer, Herstellungsleiter und interessierte Filmschaffende werden praxisnah an die Prozesse der Postproduktion herangeführt und mit den Tools und Anforderungen neuer Techniken bei Bild und Ton vertraut gemacht.

Angeleitet von erfahrenden Praktikern und anhand von Case-Studies und Hands-On-Beispielen werden die Teilnehmenden durch den gesamten Produktionsprozess geführt und bekommen so einen Überblick und technisches Know-How.

Referentin:
* Tina Mersmann | Postproduction Supervisorin

Ort:
Berlin, tba

Datum:
24./25. Mai 2019 | Fr, 14:00 - 18:00 Uhr + Networking; Sa, 10:00 - 17:00 Uhr

Mehr Informationen und Anmeldung:
https://www.epi.media/programm/prd.250.praxisworkshop-postproduktion/

Pays
Allemagne

Farbkorrektur Workshop mit DaVinci Resolve

Domaines
Production
Technique
Date de début
Durée
2 jour(s)

Schon auf den ersten Blick fallen professionelle Filme auf. Der Schlüssel zum Erfolg ist der Feinschliff mit der Farbkorrektur. In diesem Kurs lüften wir das Geheimnis.

Schwerpunkte des Workshops:
- Projekteinstellungen: Auf was muss man bei den Projekteinstellungen achten?
- Primary Farbkorrektur: Wie werden Kontrast und Farbbalance richtig angewendet?
- Schnitt und Conforming: Wie kann man den Schnitt ins Resolve übertragen?
- Secondary Farbkorrektur: Wie ist der Umgang der Werkzeuge für eine Verbesserung der Hauttöne oder eines Himmels?
- Masken und Keyframing: Wie können gezielt Teile des Bildes mit Masken bearbeitet und animiert werden?
- Tracking: Wie kann ein Gesicht aufgehellt werden? Was passiert, wenn etwas beim automatischen verfolgen schief geht?
- Nodes: Wie werden Nodes effizient in Resolve verwendet?

Kurszeit: Samstag/Sonntag 25./26. Mai 2019, 10 -17 Uhr
Kurskosten: CHF 370.-
Kursleitung: Joël Helmlinger, Postproduktionsspezialist
Kursort: Rote Fabrik, Seestrasse 395, 8038 Zürich, Eingang A2, 2. Stock, rechts

Anmeldeschluss: 30. April 2019
Teilnehmer/innen: 4-5

Mitbringen: Falls vorhanden, eigenes Videomaterial oder Bilder zum Üben.
Vorraussetzung: Grundkenntnisse in Final Cut oder einem ähnlichen Schnittprogramm
JedeR TeilnehmerIn hat am Kurstag Gelegenheit, die wichtigen Arbeitsvorgänge in der Praxis kennenzulernen.

Pays
Suisse

Starke Player – Starke Verträge Deal- und Vertragsgestaltung mit Netflix, Amazon & Co.

Catégories
Formation continue
Domaines
Production
Worldsales & Diffusion
Date de début

Inhalt:
Das Interesse an Kooperationen mit Streaming-Plattformen ist immens. Ob Auftragsproduktion, Koproduktion oder Lizenz, wie sehen die neuen Deal – und Vertragsgestaltungen zwischen Produzenten und Plattformen aus? Rechtsanwalt Prof. Dr. Ulrich Michel verhandelt seit vielen Jahren Verträge mit Streaming-Plattformen und erläutert in diesem Seminar, welche Stellschrauben in typischen Dealstrukturen für die Beteiligten relevant sind und wie Sie ihre berechtigten Interessen in den Vertragsverhandlungen bestmöglich vertreten.

Folgende Schwerpunkte werden im Seminar behandelt:

  • Was bieten und fordern Plattformen von ihren Lizenz- oder Produktionspartnern?
  • Worauf kommt es in Verträgen mit Plattformen an?
  • Welche Stellschrauben sind für die Beteiligten besonders wichtig?
  • Wie vertreten Produzenten bestmöglich ihre Interessen gegenüber Plattformen?

Referent:
Prof. Dr. Ulrich Michel | Rechtsanwalt und Wirtschaftsmediator

Ort:
Berlin-Brandenburgische Akademie der Wissenschaften
Jägerstraße 22/23
10117 Berlin

Datum:
28. Mai 2019 | 15:00 - 19:00 Uhr

Mehr Informationen und Anmeldung:
https://www.epi.media/programm/prd.234.starke-player-starke-vertraege/

 

Pays
Allemagne

Lizenzverträge und Lizenzabrechnung in der Filmproduktion

Catégories
Formation continue
Domaines
Production
Date de début

Inhalt:
Die korrekte Abrechnung zwischen Produzent und Verwerter birgt einige Herausforderungen. Im Seminar soll erörtert werden, welche Vertragsinhalte die Weichen für eine reibungslose Abrechnung stellen, und welche Inhalte verhandelt werden können, um die Erlösverteilung sinnvoll zu regeln.
Anhand von Praxisbeispielen werden verschiedene Klauseln besprochen und die Schnittstellen zu Urheber- und Leistungsschutzrechten und zum Steuerrecht sowie die Problematik von Rückstellungen erörtert.

Referentin:
* Mona Friedl | Senior Royalty Accountant, TELEPOOL GmbH

Ort:
Berlin-Brandenburgische Akademie der Wissenschaften
Jägerstraße 22/23
10117 Berlin

Datum:
3. Juni 2019 | 14:00 - 18:00 Uhr

Mehr Informationen und Anmeldung:
https://www.epi.media/programm/prd.249.lizenzvertraege-und-lizenzabrechnung-in-der-filmproduktion/

Pays
Allemagne

1 Jahr #metoo: Haftungsrisiken nach AGG für Medienunternehmen und wie sie vermieden werden können

Catégories
Formation continue
Domaines
Production
Date de début

Inhalt:
Das Thema ist alt und doch seit einem Jahr so aktuell wie nie zuvor: Sexuelle Belästigung am Arbeitsplatz in der Medienbranche hat nicht zuletzt durch prominente Beispiele in Hollywood an Sichtbarkeit und Relevanz gewonnen. Die Konsequenzen können für alle Betroffenen ein weitreichendes Ausmaß annehmen. Aber obwohl viel geredet wurde, gibt es noch immer zahlreiche Unklarheiten auf allen Seiten.

Das Seminar wird sich mit folgenden Themen befassen:

  • Was ist sexuelle Belästigung? Wo fängt sie an?
  • Warum und in welchen Fällen haftet der Arbeitgeber?
  • Umfang der Haftung nach AGG - Was sind die Konsequenzen?
  • Was kann/muss der Arbeitgeber tun, um sexuelle Belästigungen und eine Haftung zu vermeiden?

Referent_innen:
* Eva Ditgen, LL.M. | Legal & Business Affairs, Studiocanal
* Dr. Felix Oelkers, LL.M. (UCT) | Rechtsanwalt und Fachanwalt für Arbeitsrecht, Brehm & v.Moers, Berlin

Ort:
Berlin-Brandenburgische Akademie der Wissenschaften
Jägerstraße 22/23
10117 Berlin

Datum:
4. Juni 2019 | 15:00 - 19:00 Uhr

Mehr Informationen und Anmeldung:
https://www.epi.media/programm/prd.245.1-jahr-metoo/

Pays
Allemagne