Panneau d'affichage

Cartoon Forum

Catégories
Festival - Concours - Bourse
Domaines
Production
Animation
Date de début
Durée
4 jour(s)

Inscrivez-vous au cartoon Forum
jusqu'au 28 Juin !

Inscrivez-vous comme participant à la 30ème édition du Cartoon Forum et participez au plus grand forum de pitch et co-production dédié aux séries TV d'animation. 

  • Environ 1000 professionnels du secteur attendus : l'endroit où rencontrer et réseauter
  • +80 nouveaux projets TV à découvrir (la liste des projets sélectionnés sera mise en ligne d'ici mi-juin)
  • Depuis 1990 : 774 séries ont trouvé des financements pour un budget total de 2,7 milliards EUR

 

Pays
France

Grundlagen Colour Grading

Catégories
Formation de base
Domaines
Production
Technique
Date de début
Durée
3 jour(s)

Um dem gedrehten Material ein bestimmtes Aussehen (Look) zu verleihen benötigt es ein Colour Grading (Farbkorrektur). Dies gehört zu den wichtigsten Punkten in der Postproduktion und kann viel Zeit in Anspruch nehmen, bis das gewünschte Ziel erreicht ist. Zudem kann der Look zum Aushängeschild eines Formates werden.

mit Ulrich Mors

Adobe After Effects für Fortgeschrittene

Catégories
Formation continue
Domaines
Production
Technique
Date de début
Durée
3 jour(s)

Adobe After Effects ist ein mächtiges und vielseitiges Profitool für Motion Graphics und Visuelle Effekte. Der Einsatz reicht von der Gestaltung von Inserts und Titeln, über Animation bis zu High-End VFX. Doch der Einstieg in die After Effects-Welt kann daher eine Herausforderung sein.

mit Michael Noller

Pays
Allemagne

Deux bourses de formation continue pour cinéastes bernois

Catégories
Formation continue
Domaines
Scénario
Production
Réalisation: Fiction
Réalisation: Documentaire
Animation
Technique
Musique de film
Date de début

Pro cinéma Berne octroie chaque année deux bourses de formation continue à des cinéastes bernois de tout âge exerçant une activé artistique, technique ou organisationnelle en rapport avec le cinéma. Le concours est aussi ouvert aux personnes qui ont déposé leur candidature ou obtenu une bourse ces dernières années.

Ces bourses de 25'000 francs au maximum chacune permettent à ses bénéficiaires d’approfondir et d’élargir de manière ciblée les compétences et contacts dans le milieu du cinéma et de tirer parti de nouvelles connaissances dans un environnement professionnel international.

Les projets de formation continue individuels et plurimensuels peuvent être recherchés, conçus et présentés par les cinéastes eux-mêmes. Les dossiers de candidature complets doivent être déposés d’ici au vendredi 18 octobre 2019 au plus tard sur: https://kulturgesuche.be.ch/LoginPageKTBE.aspx?ReturnUrl=/. En savoir plus sur le site Internet de l’Office de la culture du canton de Berne: https://www.befilm.erz.be.ch/befilm_erz/fr/index/navi/index/weiterbildung_stipendienstages/ausschreibung_derweiterbildungsstipendien2016.html .

Direction de l'instruction publique
Office de la culture (OC)
Sulgeneckstrasse 70, 3005 Berne

Pays
Suisse

Zwei Weiterbildungs-Stipendien für Berner Filmschaffende

Catégories
Formation continue
Domaines
Scénario
Production
Réalisation: Fiction
Réalisation: Documentaire
Animation
Technique
Date de début

Die Berner Filmförderung vergibt jedes Jahr zwei Weiterbildungs-Stipendien für Berner Filmschaffende jeden Alters aus allen künstlerischen, technischen und organisatorischen Filmberufen. Bewerberinnen und Bewerbern sowie Stipendiatinnen und Stipendiaten der letzten Jahre steht die Ausschreibung ebenfalls offen.

Diese individuell gestaltbaren Stipendien von maximal 25'000 Franken pro Stipendium ermöglichen die gezielte Vertiefung und Erweiterung der eigenen Kompetenzen und Kontakte im Filmbetrieb sowie Wissenstransfer in einem professionellen internationalen Umfeld. Die konkreten mehrmonatigen Weiterbildungsvorhaben können von den Bewerberinnen und Bewerbern selber recherchiert, konzipiert und dargestellt werden.

Die Bewerbungsdossiers müssen bis spätestens Freitag, 18. Oktober 2019, online auf dem elektronischen Gesuchsportal eingereicht werden: http://www.be.ch/kulturfoerderung-gesuchsportal. Weitere Informationen gibt es auf der Webseite des Amts für Kultur des Kantons Bern: https://www.befilm.erz.be.ch/befilm_erz/fr/index/navi/index/weiterbildung_stipendienstages/ausschreibung_derweiterbildungsstipendien2016.html.

Erziehungsdirektion des Kantons Bern
Amt für Kultur / Kulturförderung
Sulgeneckstrasse 70, 3005 Bern
 

 

Pays
Suisse
Fabrikvideo propose:

MONTAGE WORKSHOP mit Final Cut Pro X / Herbst 2019

Catégories
Formation de base
Domaines
Production
Technique
Date de début
Durée
4 jour(s)

Gestaltung und Technik

Der Montage Workshop beinhaltet gestalterische Aspekte der Montage und das Arbeiten mit dem Schnittprogramm Final Cut Pro X (nach Absprache auch anderes Programm möglich).

Schwerpunkte des Workshops:
Montagekonzept erstellen / Grundregeln der Montage / Verschiedene Montagearten / Rhythmus und Struktur. Im Workshop arbeitest du an deinem Rohschnitt. Deine Filmidee und die Montagemöglichkeiten werden zusammen besprochen und visioniert.
Kennenlernen der wichtigsten Funktionen des Schnittprogramms Final Cut Pro X nach Bedarf der Teilnehmenden: Import, Werkzeuge, Blenden, Filter, Effekte, Bewegungs-kontrolle, Farbkorrektur, Text/Titel, Export.

Kurszeiten: Montagabend, 21.10./ 28.10./ 4.11./ 11.11.2019, 18-21 Uhr

Kurskosten: CHF 320

Kursleitung: Christina Ramsauer, Filmschaffende und Projektbegleiterin

Kursort: Rote Fabrik, Seestrasse 395, 8038 Zürich, Eingang A2, 2. Stock

Anmeldeschluss: 24. September 2019

Teilnehmer/innen: 4-5

Mitbringen:
Deine Schnittidee und dein gedrehtes Videomaterial bzw. deinen Rohschnitt auf Mac-formatierter HD. (Das Schnittprogramm Final Cut Pro X ist nur für Mac konzipiert.)

Pays
Suisse

„Die Post-TV-Ära“, Wochenendworkshop

Catégories
Formation continue
Domaines
Production
Date de début
Durée
2 jour(s)

Die Populisten beschimpfen die Qualitätsmedien und wittern dahinter ein konzertiertes Spiel der Eliten. Die Gegenöffentlichkeit aus mysteriösen Blogs, nicht nur russischen Propagandaplattformen und Verschwörungstheoretikern konkurriert quantitativ inzwischen mit dem bürgerlichen Diskurs. Sechszehnjährige haben das Verb „fernsehen“ ausrangiert und „netflixen“ stattdessen. Die Ministerpräsident*innen legen daraufhin die Stirn in Falten und fragen, ob Fernsehen denn überhaupt noch Fiktionales produzieren müsse? Das öffentlich-rechtliche System in Deutschland ächzt unter dem Druck, sich schnell und substanziell reformieren zu müssen. Globalisierung und Digitalisierung haben die Medienbranche mit voller Wucht erwischt. Der Markt schreit nach Premium, aber unsere Finanzierungsmodelle greifen nicht mehr. Jeder will Originals, aber niemand hat den Mut zu edgy. Alle haben ganz tolle Produktionen am Start, aber niemand bekommt sie mit.

Doch der allumfassende Paradigmenwechsel ist nicht im Geringsten Anlass zu Kulturpessimismus. Im Gegenteil. Hier entsteht Neues. Die alten Regeln gelten nicht mehr. Hier darf gestaltet werden. Premium und Innovation sind wichtiger denn je. Die Nische lebt.

ARTE wurde gegründet, als Fernsehen noch Leitmedium war und es weder Smartphones noch das Netz gab. Die Mission: Das Verständnis der Völker Europas untereinander zu mehren. Schlank, wendig, international erfindet sich das Medienunternehmen immer wieder neu, um zukunftsfähig zu bleiben.

Anhand konkreter Beispiele zum Status Quo und zu Überlegungen zur Zukunft soll dieser Werkstattblick die Chancen ausloten, die die Branche in der unmittelbaren Zukunft für uns alle bereithält.

Der Workshop richtet sich an Film- und Fernsehschaffende, insbesondere an Producer*innen (Film, TV, Online).

Datum
26.-27.10.2019
Samstag & Sonntag 10.00 Uhr – 17.45 Uhr

Ort
iSFF, Studio 1
Seestr. 64,13347 Berlin

Pays
Allemagne
Fabrikvideo propose:

Bewegtes Bild – Kamera Workshop, 26./27. Oktober 2019

Catégories
Formation de base
Domaines
Production
Technique
Date de début
Durée
2 jour(s)

In diesem Kurs lernst du die Grundlagen der Filmsprache und der Kameratechnik.
Der Schwerpunkt des Kurses liegt bei den Gestaltungsmöglichkeiten mit einer Videokamera/ Fotokamera mit Videofunktion. Du kannst auch Deine Kamera mitbringen, um sie besser kennenzulernen.

Theorie und Praxis geben dir einen Einblick in folgende Themen:
- Kameraführung, Bildkomposition, Einstellungsgrössen, Kamerastandpunkte, Übergänge, Kamerabewegungen usw.
- Kameraachsen und Blickrichtungen
- Einstellungen der Kamera: Belichtung / Weissabgleich/ Schärfe / Format / Ton
- Licht: Available light (=Vorhandenes Licht) ausnützen
- Filmbeispiele analysieren, um von Filmen zu lernen

Kurszeiten: Samstag/Sonntag, 26./27. Oktober 2019, 10-17 Uhr
Kursort: Fabrikvideo, Rote Fabrik, Seestr. 395, 8038 Zürich, Eingang A2 im 2. Stock rechts
Kurskosten: CHF 350.-
Anzahl Kursteilnehmer_innen: 4-6
Anmeldeschluss: 1. Oktober 2019
Leitung: Carlotta Holy-Steinemann, freischaffende Kamerafrau

Pays
Suisse

Filmproduktion Basics: der analoge Workflow

Catégories
Formation de base
Domaines
Production
Date de début
Durée
9 jour(s)

Im dreimoduligen Workshop „Filmproduktion Basics: der analoge Workflow“ wird interessierten Filmemache*innen die Möglichkeit geboten, die analoge Filmproduktion von der Vorbereitungsphase bis zur Endfertigung kennenzulernen. Dabei wird mit der Super16-Kamera Aaton S16 gedreht, Töne mit der Nagra 4L aufgenommen und das Material am Schnittplatz Steenbeck 6000 gesichtet und geschnitten.

Fr, 01.11. - So, 03.11.2019: theoretische Grundlagen und Check des Film-Equipments
Fr, 15.11. - So, 17.11.2019: Planung, Drehphase und Feedback-Runde
Fr, 06.12. - So, 08.12.2019: Schnittphase, Vertonung oder Nachbearbeitung und gemeinsames Screening

mit Peter Csaba und Wolfgang Schälte

Pays
Allemagne

Der Pitch – Das erfolgreiche Anbieten von Stoffen und Projekten, Wochenendseminar

Catégories
Formation continue
Domaines
Scénario
Production
Date de début
Durée
2 jour(s)

Mehr denn je ist die Film- und Medienbranche intensiv auf der Suche nach fiktionalen Inhalten. Wie lässt sich also eine eigene Idee eines Stoffs oder Projekts auf ihre jeweilige Eignung überprüfen und bestbringend anbieten? – Der Workshop befasst sich mit den branchenüblichen Anbahnungs- und Kommunikationsformen beim Anbieten von eigenen Stoffen oder Projekten. Behandelt werden die konkrete Vorarbeit und alle notwendigen Skills für einen mündlichen Pitchvortrag, wie auch die Form schriftlicher Pitches als Projekt-Präsentation bei verschiedenen Abnehmern.

Der Workshop richtet sich an Autor*innen, Producer*innen und ggf. weitere interessierte Filmschaffende, die bereits über eine Stoff- oder Projektidee verfügen.

Datum
02.11. – 03.11.2019
Samstag & Sonntag 10.00 Uhr – 17.45 Uhr
Ort
iSFF, Studio 1
Seestr. 64,13347 Berlin

Pays
Allemagne